50-jähriger Unfallfahrer besaß noch nie einen Führerschein

Seit dem 14. Lebensjahr Kraftfahrzeuge gefahren

Arloff. Am Montag, 16. September überschlug sich ein 50-Jähriger mit seinen Kleinlaster auf der Landstraße 11 von Arloff nach Kirchheim. Der Mann blieb unverletzt, gab aber später zu, dass er seit er 14 war, Kraftfahrzeuge führt, aber noch nie einen Führerschein besessen habe.

Montagabend, 16. September, um 22.25 Uhr, befuhr ein 50-Jähriger aus Euskirchen mit seinem Kleinlaster die Landstraße 11 von Arloff nach Kirchheim. Nach Zeugenaussagen verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich in der Folge mehrfach. Dabei wurde sein Fahrzeug total beschädigt. Der Fahrer selbst blieb unverletzt.

Bei der Unfallaufnahme nahmen die Beamten Alkoholgeruch war. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,84 Promille. Dem Euskirchener wurde auf der Polizeiwache Euskirchen eine Blutprobe entnommen. Während der Maßnahme äußerte der Beschuldigte, dass er seit seinem 14. Lebensjahr regelmäßig Kraftfahrzeuge führe, jedoch noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.