Auf den Container musste sie fünf Monate warten

Buy Research Paper Online of high quality written from scratch by custom my site & best research paper writing service UK. Bad Münstereifel. Die Krankenstation des Vereins »Upendo Tansania« ist fast fertig. Die Vereinsgründerin Lilo Langen hofft, sie im November eröffnen zu können.

source link is needed when you are lost with editing. If you do not feel that your skills and knowledge are enough to professionally edit your Von Ende Oktober bis in den März war der Container von Flamersheim bis in die Region Maji ya Chai in Tansania unterwegs. »Es war kompliziert, ihn in Tansania auszulösen«, berichtet Lilo Langen, deren Verein »Upendo Tansania« den Transport organisiert hat: »Wir mussten sehr viele Nachweise erbringen, dass wir das Material in den Containern nicht verkaufen.«

Custom Writing Service will help you get an "A" easily. Professional Writing For Money Online Uks specializing in more than 40 industries. Denn viele Nichtregierungsorganisationen (NGO) bestehen in Tansania lediglich auf dem Papier, weiß die Bad Münstereifelerin. Deren »Hilfsgüter« werden dann zu Geld gemacht. Um die erforderlichen Dokumente einzuholen, mussten Lilo Langens tansanischen Mitstreiter bis zu 700 Kilometer durch Tansania reisen.

pay someone to do my assignment Home Renovation Business Plan resume writing service edmonton leadership term papers Doch das war sowieso nicht die Absicht von Lilo Langen und Upendo Tansania. Vielmehr gingen sie mit dem Inhalt des Containers einen weiteren großen Schritt in Richtung Inbetriebnahme der Krankenstation. 2015 wurde der Grundstein gelegt, die sie in Tansania gebaut haben. Denn im Container hatte Lilo Langen medizinische Ausstattung für die ambulante Krankenstation mitgebracht.

Mit einem Ultraschallgerät, einem Sterilisator, einem Gynäkologiestuhl, Laboreinrichtung, Operationsbesteck, Leuchten und Rollstühlen verfügt die 400 Quadratmeter große Krankenstation nun über eine Basisausstattung.

Nun wartet Lilo Langen darauf, dass der Krankenstation die Betriebserlaubnis erteilt wird. »Ich hoffe, dass wir sie im November eröffnen können«, sagt sie. Außerdem wünscht sie sich, bald einen Krankentransportwagen anschaffen zu können. Einen Ford Ranger mit Pritsche fände sie gut. Damit könnten etwa Verletzte aus dem Wald zur Krankenstation transportiert werden.« 15.000 Euro wird das Auto vermutlich kosten. Das Sommerfest des Vereins soll bei der Finanzierung helfen.

»Ich hoffe, dass wir später noch ein Ärztehaus bauen können«, sagt Lilo Langen: »Aber das liegt noch in ferner Zukunft.« In Planung ist bereits ein Brunnen.

Neben medizinischer Ausstattung hat Lilo Langen auch dafür gesorgt, dass Ausstattung für eine Schule und Spenden für die Einwohner nach Tansania gelangten. Besonders freuten sich die Kinder über die Fahrräder, die im Container mitgebracht wurden. Der Container wird übrigens zu einem Kiosk und Lagerraum umgebaut.

Am 25. und 26. August veranstaltet Upendo Tansania sein Sommerfest auf dem Eventhof »Zum Alten Brauhaus« in Kreuzweingarten. Vom Erlös soll ein Krankentransportwagen finanziert werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Hubig sagt geplanten Schulstart ab 1. Februar ab

Cochem. Das Bildungsministerium hat heute Vormittag alle Schulen sowie Eltern und Sorgeberechtigten per Schreiben darüber informiert, dass der Beginn des Wechselunterrichts zurückgestellt wird. Diese Entscheidung wurde nach Beratungen mit den Experten der Universitätsmedizin Mainz gestern Abend und heute Früh getroffen, nachdem bekannt geworden war, dass im benachbarten Baden-Württemberg 13 neue Fälle von Virusmutationen aufgetreten waren. Dazu Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig: "Ich bedaure sehr, dass wir am Montag nicht, wie geplant, mit dem Wechselunterricht an den Grundschulen starten können. Viele Schülerinnen und Schüler, ihre Lehrkräfte und ihre Eltern hatten sich sehr darauf gefreut, das weiß ich. Und sie alle können sicher sein, dass wir uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht haben. Ich hatte aber auch stets betont, dass der Übergang zum Wechselunterricht unter dem Vorbehalt stehen muss, dass die Infektionslage dies zulässt. Da die Art und die Bedeutung dieser Virusvarianten im Moment nicht bekannt sind, haben uns die Experten zunächst zur Vorsicht bei weiteren Öffnungen geraten und empfohlen die Situation neu zu bewerten, sobald generell belastbare Informationen vorliegen. Diesem Rat folgen wir, weil wir die Erfolge, die wir bislang erzielt haben, nicht verspielen dürfen. Der Fernunterricht wird daher zunächst fortgesetzt. Die Notbetreuung wird wie bisher unter den geltenden Hygieneregeln weiter angeboten. Dagegen bestehen aufgrund der guten und erfolgreichen Hygienekonzepte, der Abstandsregelungen und der Maskenpflicht nach Aussage der Experten keine Bedenken. Für die Schülerinnen und Schüler in den weiterführenden Schulen werden wir zudem die Maskenpflicht in Anlehnung an die Regelungen im öffentlichen Nahverkehr und in der Schülerbeförderung spezifizieren und dort medizinische Masken in der Notbetreuung und für die Abschlussklassen vorschreiben."Auch für den Kita-Bereich wird es Anpassungen geben, insbesondere nochmals erweiterte Testmöglichkeiten zur stärkeren Überprüfung des Infektionsgeschehens. Die Träger und Einrichtungen werden zeitnah darüber informiert werden.Das Bildungsministerium hat heute Vormittag alle Schulen sowie Eltern und Sorgeberechtigten per Schreiben darüber informiert, dass der Beginn des Wechselunterrichts zurückgestellt wird. Diese Entscheidung wurde nach Beratungen mit den Experten der…

weiterlesen