Hunderte roter Herzen als Dankeschön

Flashmob "BAMherzlicheit verbindet" ist gestartet

Bad Münstereifel. Herzen wohin man blickt. Die Freundinnen Juliane Bungart und Ela Rübenach haben heute Morgen in der Innenstadt von Bad Münstereifel einen Flashmob der besonderen Art veranstaltet. Die beiden Kunstschaffenden haben die Innenstadt entlang der Erft mit Hunderten roter Herzen geschmückt - Herzen aus Beton, Filz, alten Duschvorhängen oder als Luftballons. Dienen soll die Aktion einem guten Zweck.

"Seit fünf Uhr heute Morgen haben wir mit Hilfe unserer Familien unzählige Herzen in der Innenstadt ausgelegt und aufgehängt. Eigentlich sollte es eine Muttertags-Aktion werden, aber wir haben uns dazu entschlossen das ganze vorzuziehen, um den Menschen in der aktuellen Krisenzeit ein wenig Freude zu schenken und danke zu sagen", erklärt Ela Rübenach den Hintergrund der Aktion. Seit Januar haben Sie und ihre Freundin Juliane Bungart Herzen aus Beton gegossen, gefilzt, gebastelt und modelliert. Das Ergebnis ist seit heute Morgen in Bad Münstereifel zu sehen. "Wer möchte kann sich gegen eine Spende eines der in der Stadt verteilten Herzen mitnehmen", verrät Juliane Bungart. "Außerdem gibt es noch BAMherzis, die in bestimmten Geschäften käuflich erworben werden können", fügt Rübenach hinzu.

Erlös ist ein Dankeschön für Mitarbeiter von Seniorenheimen

Der Erlös der Aktion "BAMherzigkeit verbindet" soll einem guten Zweck zugute kommen. "Wir wollen einfach mal danke sagen und werden das Geld an die Mitarbeiter der drei Seniorenheime hier in Bad Münstereifel spenden, denn sie leisten nicht nur während der aktuellen Krise unendlich wertvolle Arbeit", erklärt Ela Rübenach. "Unser Ziel ist es Freude zu bringen, aber auch einen kleinen Denkanstoß zu geben", führt Juliane Bungart fort.

Das größte aller Herzen, die für die Aktion gestaltet wurden, ist das "Mutterherz". Die rund zwei Meter große Skulptur soll versteigert werden. Der Startpreis liegt bei 200 Euro. Gebote können unter musenspiel@web.de abgegeben werden, oder unter Tel: 0171-6036345. Ende der Versteigerung wird der Muttertag, 10. Mai sein.

Die "BAMherzis" sind bei der Buchhandlung Mütters, in der Boutique Frauenzimmer, in der Tee & Kaffeestube und im Café Printenhaus erhältlich. Dort stehen auch die Spendenboxen für die in der Stadt verteilten Herzen bereit.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.