Heino liest nur Noten und Sparbücher

Bad Münstereifel. Heino und Bücher? "Außer meinem Sparbuch und Noten lese ich kaum etwas", bekannte der in Bad Münstereifel lebende Volkssänger und "Alt-Rocker" jetzt bei einem Termin in der örtlichen Stadtbibliothek. Ein Herz für die Bücherei hat er dennoch.

Und genau deshalb besuchte Heino jetzt die Stadtbibliothek am Werther Tor und spendete ein Buch und eine CD aus dem eigenen Bestand. Mit dieser kleinen Aktion möchte der Sänger auch andere Bürger motivieren, sich für die Bücherei zu engagieren. Denn aufgrund der städtischen Finanzen (und des traditionell erst zur Jahresmitte beschlossenen Haushalts) fehlen derzeit vor allem die Frühjahrs-Beststeller in den Regalen.

Heino hatte neben seiner aktuellen CD ein Buch von 1995 mitgebracht mit dem schönen Titel: "Und sie lieben mich doch". Auch wenn es sich schon um einen "alten Schinken" handelt, so ist es angesichts der aktuellen "Rockerkarriere" schon fast wieder aktuell. Denn gerade mit seinem neuen Album "Mit freundlichen Grüßen" hat der unverwüstliche Heino den Beweis angetreten, dass er auch weit jenseits der Volksmusikszene seine Fans und Bewunderer hat. Sie lieben ihn eben doch...

Das gilt mit Sicherheit auch für Bibliotheksleiterin Stephanie Eichhorn und Dr. Waltraud Stening-Belz von der Projektgruppe "Lesekultur". Die beiden freuten sich jedenfalls riesig, dass Heino sich die Zeit für einen Besuch genommen hatte. Und sie hoffen, dass andere Bürger in Heinos Fußstapfen treten und ebenfalls spenden. Eine Bücherliste liegt in der Buchhandlung "die leserei", Marktstraße in Bad Münstereifel, aus (Tel.: 02253/8618). Wer spenden möchte, kann die aktuell noch benötigten Bücher auch bei Frau Eichhorn in der Bücherei erfragen (Tel: 02253/8041). Für jede Buchspende kann man eine Spendenquittung von der Bürgerstiftung erhalten.

www.lesekultur-bam.de

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.