Mehrere Verletzte nach Motorradunfällen

Niederländer überschlägt sich mehrfach

Bad Münstereifel. Zu zwei Motorradunfällen innerhalb weniger Stunden kam es am gestigen Sonntag in Bad Münstereifel. In Rodert verlor ein Niederländer die Kontrolle über sein Fahrzeug. In Ohlerath stürzte ein Mann aus Neuss in einer Rechtskurve.

Am Sonntagmittag, 20. September, 13.30 Uhr, befuhr ein 51- Jähriger aus den Niederlanden die Landstraße 234 von Scheuerheck nach Bad Münstereifel. In einer Linkskurve verlor der 51- Jährige die Kontrolle über sein Kraftrad und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier überschlugen sich das Zweirad sowie der Fahrer mehrfach. Ein Rettungswagen brachte den Niederländer in ein Krankenhaus.

Um 16 Uhr befuhr ein 39- Jähriger aus Neuss mit seinem Krad die Kreisstraße 57 von der Landstraße 165 von Ohlerath nach Pitscheid. Ausgangs einer Rechtskurve stürzte der Neusser und bliebt mittig auf der Fahrbahn liegen. Sein Krad rutschte jedoch in den Gegenverkehr. Hier konnte eine entgegenkommende 25- Jährige Kradfahrerin aus Krefeld nicht mehr ausweichen. Sie prallte gegen das auf der Fahrbahn liegende Motorrad und stürzte ebenfalls. Krankenwagen brachten die beiden Verletzten in Krankenhäuser.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Kreis verhängt Maskenpflicht für Schüler

. Heute Vormittag, hat auf Einladung des Präsidenten des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz, Detlef Placzek, die Task Force für den Landkreis Cochem-Zell getagt. Neben dem Präsidenten haben in der Task Force  Vertreter des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung, des Bildungs-, Gesundheits- und Innenministeriums, der Polizei und des Landkreises mitgewirkt. An allen Schulen im Landkreis Cochem-Zell gilt während der gesamten Schulzeit, einschließlich des Unterrichts, eine Maskenpflicht. Ausgenommen davon sind Grundschulen, die Primarstufe an Förderschulen sowie Schulen mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung oder dem Förderschwerpunkt motorische Entwicklung. Diese Regelung soll zunächst für die Dauer von zwei Wochen gelten. Weitergehende Hinweise für die Umsetzung erhalten die Schulen direkt von der Schulbehörde des Landes. Nach Erarbeitung der Allgemeinverfügung muss diese nochmals mit der Task Force abgestimmt und sodann veröffentlicht werden. Die Allgemeinverfügung tritt am Tag nach der öffentlichen Bekanntmachung in Kraft. Die Bekanntmachung ist für Samstag, 24.10.2020 geplant. Die Regelungen sind damit  rechtzeitig vor Schulbeginn am Montag, 26.10.2020, in Kraft.  Heute Vormittag, hat auf Einladung des Präsidenten des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz, Detlef Placzek, die Task Force für den Landkreis Cochem-Zell getagt. Neben dem Präsidenten haben in der Task Force  Vertreter des…

weiterlesen