Umfangreiche Straßenbaumaßnahmen

Die L 110 und die B 258 sind betroffen

Ahrhütte. Am Montag, 1. März, beginnt die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ville–Eifel gleich mit zwei umfangreichen Straßenbaumaßnahmen. Zum einen wird Fahrbahn der Bundesstraße 258 zwischen Ahrhütte und Blankenheim-Oberahreck erneuert, zum anderen wird die Landstraße 110 zwischen Dahlemer Binz und Schmidtheimer Straße in Dahlem voll gesperrt.

Der Sanierungsbereich der Fahrbahn der B 258 bei Blankenheim erstreckt sich vom Kreisverkehr B258/L115 in Ahrhütte bis zur Einmündung der K43 im Bereich Schaafbachtal/Blankenheim-Oberahreck auf einer Länge von 4,2 Kilometern. Die Arbeiten werden in drei Bauabschnitte aufgeteilt. Der erste Bauabschnitt umfasst die Ortslage Ahrhütte ab Kreisverkehr B258/L115 bis zum Abzweig Dollendorfer Straße ab 1. März. Zur Erneuerung der beidseitigen Gehwege wird die Fahrbahn jeweils halbseitig gesperrt und der Verkehr mittels Baustellenampel abwechselnd an der Baustelle vorbeigeführt. Während der Osterferien (29.März bis 11.April) wird die Ortsdurchfahrt Ahrtal (B258) für die erforderlichen Asphaltarbeiten voll gesperrt. Eine Umleitung (U1/U2) wird über die Blankenheimer Straße, die K41 durch Freilingen und die L115 ausgeschildert.

Zweiter Bauabschnitt

Im Anschluss folgt der zweite Bauabschnitt vom Abzweig Dollendorfer Straße bis zur Einmündung Blankenheimer Straße. Dieser Bereich wird für die Dauer der Bauarbeiten voraussichtlich ab Montag, 12. April, voll gesperrt. Neben den Asphaltarbeiten werden in diesem Bereich stellenweise auch die Entwässerungsleitung in der Fahrbahn erneuert und die vorhandenen Busbuchten barrierefrei umgestaltet. Eine Umleitung (U1/U2) wird über die Blankenheimer Straße, die K41 durch Freilingen und die L115 ausgeschildert.

Bauarbeiten bis voraussichtlich Juli 2021

Der dritte Bauabschnitt wird ebenfalls unter Vollsperrung der B258 saniert. Dieser Bereich erstreckt sich von der Einmündung Blankenheimer Straße bis zur K43 (Schaafbachtal/Blankenheim-Oberahreck) in Richtung Hüngersdorf/Ripsdorf. Für die Dauer der Vollsperrung wird eine Umleitung über die K41 an Reetz vorbei und durch Freilingen bis zur L115 ausgeschildert. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich Ende Juli 2021 abgeschlossen sein. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,7 Millionen Euro, davon trägt die Gemeinde Blankenheim für die Sanierung der Gehwege ca. 120.000 Euro.

Sanierung der Fahrbahn der Schmidtheimer Straße (L 110) in Dahlem

Der Sanierungsbereich der L 110 erstreckt sich von der Einmündung Dahlemer Binz/K74 bis zur Einmündung der B51 auf einer Länge von insgesamt 1,1 Kilometer. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung der L 110 und dauern voraussichtlich bis zum 21. März. Für die Dauer der Vollsperrung wird eine Umleitung über die L 204 bei Schmidtheim ausgeschildert. Der Streckenbereich der L110, der ab 1. März saniert wird, dient ab 6. April als Umleitungsweg für die Sanierungsmaßnahmen auf der B 51 bei Dahlem.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.