Zahlreiche Straßen werden saniert

Ortsdurchfahrt Lommersdorf kostet rund 4,2 Millionen Euro

Lommersdorf. Die Bundesstraße 258 oder die Kreisstraßen 41, 71, 74 oder 32 - im Altkreis Schleiden stehen in nächster Zeit einige Baustellen - teils auch mit Vollsperrungen - an.

Momentan laufen bereits Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn der B 258 zwischen der Landesgrenze Rheinland-Pfalz und Ahrhütte. Die Gesamtstrecke von rund fünf Kilometern ist aufgrund der Verkehrsführung in vier Bauabschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt erstreckte sich von der Landesgrenze bis zur Einmündung der L167. Die nächsten Bauabschnitte erfolgen unter Vollsperrung zunächst von der L167 bis Ahrdorf, danach weiter bis Neuhof. Diese Abschnitte sollen bis Ende Mai fertig sein. Der vierte Bauabschnitt von Neuhof bis Kreisverkehr Ahrhütte wird in der ersten Woche der Sommerferien Anfang Juli in Angriff genommen. Die Gesamtkosten liegen bei 1,5 Millionen Euro.

Ortsdurchfahrt Lommersdorf

Deutlich teurer ist da die komplette Erneuerung der Ortsdurchfahrt Lommersdorf, die nach den Osterferien beginnen soll. Rund 4,2 Millionen Euro sind laut Kreispressesprecher Wolfgang Andres für diese Maßnahme veranschlagt. Grund für die Umbaumaßnahmen ist der insgesamt schlechte bauliche Zustand der Ortsdurchfahrt. Neben dem Fahrbahnbelag ist auch die Entwässerungssituation an vielen Stellen desolat. Insbesondere fehlen jedoch jegliche Schutzräume für Fußgänger. Die Straße wurde daher planerisch von Grund auf neugestaltet.

Die Maßnahmen erstrecken sich von der L 115 über die Freilinger Straße, Nippes, Neuhofer Straße und Aremberger Straße bis zum Ortsausgang nach Aremberg. Baukosten von rund 4,2 Millionen Euro Im Ort werden erstmalig durchgängige Gehwege angelegt. Auch die fußläufige Anbindung nach Freilingen zur Überquerungshilfe im Zuge der L 115 wurde berücksichtigt. Die Gehwege werden im Ort mit Betonsteinpflaster hergestellt, wodurch zukünftig erstmals eine durchgängige ebene Gehfläche zur Verfügung steht. Ebenso wird die Fahrbahn durchgängig neu hergestellt. Die Länge der Baustrecke beträgt rund 1800 Meter und soll in mehreren Bauabschnitten umgesetzt werden. Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahmen ist für Ende 2022 vorgesehen.

Umleitung

Der überörtliche Verkehr wird großräumig umgeleitet. Die Durchfahrt aus Richtung Aremberg oder der L 115 ist für die Dauer der Bauarbeiten nicht möglich. Eine Umleitung über die B 258 wird ausgeschildert.

Weitere Kreisstraßen

Bedingt durch die kalte Witterung konnte die Deckschicht an der K 32 zwischen Kallmuth und Vollem nicht auf ganzer Länge fertiggestellt werden. Das erfolgt nun unter Vollsperrung vom 27. April bis zum 7. Mai. Für diese Zeit wird die Umleitung über Bergheim und Lorbach eingerichtet. Vom 11. bis 20. Mai wird die Kreisstraße 71 aus Richtung Reetz von der ehemaligen Nike-Station an bis zur L 115 saniert. Auch hier wird es eine Vollsperrung geben. Vom 20. April bis zum 7. Mai erhält zudem die Kreisstraße 74 in der Ortsdurchfahrt Schmidtheim von Bahnhofstraße bis L 204 eine neue Asphaltschicht.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.