Arkriders aus Basingstoke machten Stopp in Euskirchen

Gruppe von 30 Radfahrern fährt für den guten Zweck

Euskirchen. 30 Radfahrer aus Euskirchens englischer Partnerstadt Basingstoke and Deane haben am Sonntag, 21. Juli, einen Stopp auf dem Alten Markt eingelegt. Die „Arkriders“ kamen am letzten Tag ihrer fünftägigen Charity-Radtour zugunsten des geplanten „Ark Cancer Centre“, einem Krebszentrum, das in Nord-Hampshire errichtet werden soll, durch Euskirchen.

Mit den Spenden sollen ergänzende Therapiemöglichkeiten für eine ganzheitliche Behandlung der Krebspatienten finanziert werden (Infos unter https://www.arkcancercharity.org.uk/). 

Die stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Loeb begrüßte die Radfahrer, die von einigen Mitgliedern der Radsportgruppe des TuS Kreuzweingarten-Rheder begleitet wurden, gegen 16.30 Uhr auf dem Alten Markt. Da sich die Ankunft der Engländer verzögert hatte, waren die Kreuzweingartener ihnen kurzerhand entgegengefahren und legten die letzten Kilometer gemeinsam mit ihnen zurück. Frau Loeb überreichte den Arkriders eine Spende der Stadt für ihr Projekt, darüber hinaus hatte die Stadtverwaltung Getränke und einen Imbiss für die Radfahrer organisiert. Eine weitere Spende kam von Familie Lies vom Cafe „Markt 10“, die außerdem die Verpflegung der Radfahrer tatkräftig unterstützt hat. Der Real-Markt Euskirchen hatte Bananen und Müsliriegel gesponsert, um den Radfahrern noch einen Energieschub für die letzte Etappe bis nach Köln zu geb

Rotary-Club spendet 500 Euro

Auch der Rotary-Club Euskirchen-Burgfey war vor Ort vertreten und brachte eine Spende in Höhe von 500 € mit, denn der Euskirchener Club ist mit den Rotariern in Basingstoke befreundet, die die Arkriders ebenfalls unterstützen. Wer die Arkriders mit einer Spende unterstützen möchte, kann dies noch über die Homepage der Arkriders tun: https://www.arkriders.co.uk/ride19/. Als die Arkriders sich schließlich auf den Weg nach Köln machten, wurden sie von den Radsportlern aus Kreuzweingarten-Rheder noch ein Stück begleitet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.