Diebe plündern Opferstock in der Kirche St. Martin

Euskirchen. Unbekannte haben am Mittwochnachmittag, 17. April, den Opferstock in der Kirche St. Martin in Euskirchen geplündert. Wie hoch der entstandene Schaden ist, lässt sich nach Polizeiangaben nicht beziffern.

Mittwochnachmittag, gegen 12.30 Uhr hatte der Organist der Kirche Sankt Martin das Kirchengebäude verlassen. Zu diesem Zeitpunkt war nach dessen Aussage noch alles in Ordnung. Kirchenbesucher meldeten gegen 14.45 Uhr den umgestoßenen Opferstock. Unbekannte hatten während der Mittagszeit die Kirche betreten und das Münzgeld aus dem Opferstock entnommen. Danach verließen sie die Kirche unentdeckt. Die Höhe des entstandenen Schaden lässt sich nicht festlegen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.