Euskirchener Burgenfahrt wird digital

Euskirchen. Schweren Herzens musste die Kreisstadt Euskirchen im vergangenen Jahr die 30. Euskirchener Burgenfahrt ausfallen lassen – das große Jubiläum musste vertagt werden. Und auch in diesem Jahr macht die Lage es schwierig, guten Gewissens die Veranstaltung in ihrer klassischen Form auf den Weg zu bringen. Deshalb hat sich das Burgenfahrt-Team etwas Neues einfallen lassen: die digitale Burgenfahrt.

Erstellt wurde dafür eine klassische Rundtour entlang der Burgen im Euskirchener Stadtgebiet. Diese Tour wurde als GPS-Strecke auf dem Portal outdooractive hinterlegt und kann nun von jedem der Lust hat in Teilen oder als Ganzes abgefahren werden.

Entlang der Strecke sind an prominenten Stellen acht QR-Codes platziert, die die Radler scannen können. Hinter jedem QR-Code verbergen sich Teile eines Lösungswortes. Wer im Zeitraum vom 27.Juni bis zum 31.Juli das richtige Lösungswort zusammensetzt und unter dem Stichwort BURGENFAHRT an die Adresse burgenfahrt@euskirchen.de schickt, dessen Name landet im Lostopf aus dem Bürgermeister Sacha Reichelt Anfang August live vor der Kamera einige glückliche Gewinner ziehen wird.

Mit dieser Aktion hofft die Kreisstadt Euskirchen die Lust der Euskirchener Radler auf die Burgenfahrt zumindest kurzfristig zu befriedigen, so dass im kommenden Jahr endlich das große Jubiläum in gewohnter Form gefeiert werden kann.

Die Strecke wird einige Tage vor der Veranstaltung veröffentlicht und auf den Kanälen der Stadt Euskirchen verlinkt.

In diesem Jahr plant die Stadt noch ein weiteres Event für alle Fahrradfreunde: Im September kann man über drei Wochen beim „Stadtradeln 2021“ gefahrene Kilometer auf dem Fahrrad sammeln, und damit ein Zeichen setzen für mehr Klimaschutz und Lebensqualität. Weitere Informationen wird es in Kürze geben.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.