In Las Vegas Skat "gekloppt"

Euskirchen. Sieben Regionalligaspieler vom Skatverein "Kreuz Bube Euskirchen" reisten ins Spielerparadies Las Vegas. Der amerikanische Skatverband hatte zu einem Skatturnier in die größte Stadt des Bundesstaates Nevada eingeladen.

Dort wurde im California Hotel das mittlerweile beliebteste Skatturnier der Amerikaner über fünf Serien a`48 Spiele ausgetragen. 106 Skatspieler hatten sich in die Turnierliste eintragen lassen, daunter 12 deutsche Spieler. Samstags wurden sechs Stunden voller Konzentration und sonntags vier Stunden gereizt und Punkte für Punkte gesammelt. Der Kommerner Frank Reuter erspielte sich nach 240 Spielen ein Punktekonto von 6.362 und landete auf dem 4. Platz (480 $ Preisgeld) ? 96 Punkte von Platz 2 entfernt.

Jochen Pfeiffer (6.095 Punkte, 7. Platz), Stefan Wagner (5.870 Punkte, 8. Platz), Peter Hoffmann (5.385 Punkte, 17. Platz) und Mario Bädorf (5.356 Punkte, 18. Platz) freuten sich auch noch über ein ordentliches Preisgeld. Michael Huhn und Oliver Jenisch kamen leider nicht in die Preisränge. Neben dem Skatspiel bot sich den Skatfreunden natürlich viel Unterhaltung (Show an Show) und Shopping in der Lichterstadt Las Vegas. Alle waren sich einig, der nächste Ausflug geht in 2016 wieder nach Las Vegas, denn dort werden die 20. Skat-Weltmeisterschaften ausgetragen und man hofft dann an die diesjährigen Erfolge anzuknüpfen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.