Nach Brand in Mehrfamilienhaus: 15-jähriger gesteht

Shisha-Kohle war offenbar Auslöser des Feuers

Euskirchen. Nach Brand in einem Kellerverschlag zu dem es am Samstag, 23. Ferbuar in der Schillingstraße gekommen war, hat ein Jugendlicher jetzt ein umfassendes Geständnis abgelegt. Offenbar wurde der Brand durch liegengelassene Shisha-Kohle verursacht.

In einem Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses in der Schillingstraße war es am Samstag, 23. Februar, 18.05 Uhr, zu einem Brand gekommen. Eine Zeugin konnte damals brennende Gegenstände mit Wasser bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte löschen und somit Schlimmeres verhindern.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Euskirchen sind inzwischen abgeschlossen. Es konnte ein Personenkreis von Jugendlichen ermittelt und vernommen werden. Ein 15-Jähriger aus Euskirchen räumte bei seiner verantwortlichen Vernehmung ein, dass er die Tat durch liegengelassene Shisha-Kohle verursacht hat.

Seiner Aussage nach hatte er sich in einen leeren Kellerraum zurückgezogen, um dort an eine Wasserpfeife zu rauchen. Davon gestört und beängstigt, erwischt zu werden, habe er sich entfernt und noch brennende Kohle zurückgelassen. Gegen den Jugendlichen wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.