anw

Vierter Max Buddels Fun-Lauf

Euskirchen. Auf die Plätze, fertig, Matsche: Der kleine aber feine Kult-Lauf in Euskirchen geht am 26. August 2018 schon in die 4. Runde.

Waren es beim ersten Start des Hindernislaufes im Jahr 2015 noch knapp über 100 Läufer, die sich beim »Max Buddels Fun-Lauf« wagemutig über die verschiedenen Hindernisse und durch den Matsch quälten, so standen im letzten Jahr bereits 500 Teilnehmer am Start. Der Lauf hat sich in der Sportlerszene von Euskirchen zu einem Kultevent gemausert. Viele Läufer verabreden sich bereits im Ziel für das nächste Jahr und können es kaum erwarten, sich wieder in den Schlamm zu werfen.

Hindernisse nicht zu unterschätzen

Auf einer landschaftlich wunderschönen Strecke entlang und durch die Erft wird jedem Teilnehmer an ca. 10-20 verschiedenen Hindernissen einiges an Ausdauer und Teamfähigkeit abverlangt. Der Wettkampf ist in zwei verschiedene Gruppen aufgeteilt: Bei der »Max-Buddel-Wertung« wird eine Strecke von ca. 4,5 km mit ca. 10 Hindernissen bewältigt werden. Wem das noch nicht genügt, der startet in der »Super-Max-Wertung« und muss die Strecke zweimal laufen. Für Hobbyläufer und ungeübte Läufer wird die Laufstrecke von 4,5 km Länge empfohlen. Die Länge der Laufstrecke, die zu überwindenden Hindernisse und das Wetter sollten nicht unterschätzt werden.

Das Sachgebiet Grünflächen und Forsten der Kreisstadt Euskirchen, das diesen Lauf organisiert, wird auch in diesem Jahr wieder dafür sorgen, dass die Hindernisse aus der Natur stammen und sich gut in die Landschaft integrieren. Es geht über Baumstämme, Strohballen, durch Schlammgruben und Spinnennetze. Damit es für die Teilnehmer, die bereits seit dem ersten Lauf dabei waren, nicht langweilig wird, gibt es diesem Jahr eine neue Streckenführung und ein paar neue Hindernisse. Näheres dazu wird es stets aktuell auf der Seite www.maxbuddels-funlauf.de geben.

Erstmals mit Gruppenwertung

Eine weitere Neuerung in diesem Jahr ist die Gruppenwertung. Alle Firmen, Vereine und sonstige Teams können sich zusammen unter einem gemeinsamen Teamnamen anmelden. Ein Team besteht mindestens aus fünf Läufern, nach oben sind hier keine Grenzen gesetzt. Alle Mitglieder eines Teams laufen die gleiche Distanz (4,5 oder 9 km). Die Gruppenzeit wird dann aus den ersten fünf Laufzeiten gebildet. Natürlich steht hier der Spaß an erster Stelle und originelle Gruppenkostüme sind gerne gesehen.

Der Startschuss erfolgt um Punkt 10 Uhr auf der großen Wiese vor dem Erfttreff. Mitmachen kann jeder ab 14 Jahren. Für Läufer unter 18 wird eine Einverständniserklärung der Eltern benötigt. Das Teilnehmerfeld wird in diesem Jahr bei Erreichen von 750 Teilnehmern aus organisatorischen Gründen geschlossen. Anmeldungen sind ab sofort über die Homepage möglich.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.