»Weiße Ritter« verirren sich in der Eifel

Dissertation Consumer Culture. 531 likes. Writing, editing, and public speaking services. For rates, send email to rporter@rea-alp.com. Kalterherberg. Er hat einen Touch von 50er und 60er Jahren, setzt sich aber mit modernen Themen auseinander und die Eifel-Landschaft derart in Szene, wie sie selten gezeigt wird: Die Rede ist von »Weiße Ritter«, dem neuesten Streifen der »Westendfilme«.

dig this. They contribute to the least likely to be carried by blacks at all levels of achievement in courses that pertain to the buyessay org. Wieder hat eine Filmcrew die idyllische Eifel für einen Kinofilm entdeckt. Das 20-köpfige Team ist im Hotel Hirsch in Kalterherberg untergebracht, dreht im Hohen Venn, im »Ländchen« bei Hellenthal oder auf Burg Manderscheid in der Vulkaneifel. »Die Eifel bietet die Ruhe und Abgeschiedenheit, die für unseren Film wichtig ist«, weiß Markus Mischkowski. Seiner Feder und der von Kai Maria Steinkühler entstammt die Story, das Drehbuch und ganz nebenbei sind die Beiden auch die Hauptdarsteller in »Weiße Ritter«:

Essaylions.com Provides Narrative Essay High School Help, CPM homework service, Math, CC courses, Geometry, Algebra, CC Integrated Calculus. Als Maik und Alfred verkörperrn sie zwei befreundete Langzeitarbeitslose, die sich von einem windigen Kleinunternehmer überreden lassen, Schwarzgeld nach Luxemburg zu transferieren. Auf der Fahrt durch die unwegbare Eifel-Ardennen-Landschaft in der deutsch-belgischen Grenzregion gerät das Ziel immer weiter aus den Augen und Konkurrenzkampf entbrennt unter den Männern, da sich eine attraktive Tramperin (Steffi Gosejohann) dem Gaunerduo anschließt. Die Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt...

?? Professional College Phd Thesis Evolutionary Algorithm: Choose your paper writer online and have your assignment done in 3-8-24 hours.? (855)736-9674. Der Film spielt zwar in moderner Zeit, ist aber bewusst in Schwarz-weiß gehalten. »Das gibt dem 80-minütigen Film eine ganz besondere Note«, so Steinkühler. Die Eifel biete viele tolle Motive, die gerade in schwarz-weiß besonders gut zur Geltung kommen. Auch das »Fluchtauto«, ein Trabant, trägt zur Eigenart des Films bei.

Der Kölner Westendzyklus ist ein von den Regisseuren Markus Mischkowski und Kai Maria Steinkühler inszenierter Filmkomödienzyklus, dessen Figuren, Geschichten und Motive im Westen Kölns (Ossendorf, Bickendorf, Ehrenfeld) beheimatet sind. Nun geht es erstmals fernab der Großstadt aufs Land mit all seinen Eigenarten und Besonderheiten. Das Werk wird von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert. Im Januar soll der Streifen beim Filmfestival in Rotterdam Premiere feiern, im Frühjahr dann in die Kinos kommen.

Weitere Infos gibt es unter www.westendfilme.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Corona-Ausbruch in "Ebernach": Zwei weitere Tote

Cochem. Der gravierende Ausbruch des Corona-Virus im Behindertenheim »Kloster Ebernach« (wir berichteten) verschlimmert sich weiter. Nach Informationen des Cochemer WochenSpiegel sind mittlerweile 19 Bewohner und schon 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen. Am Wochende starben zwei weitere Bewohner. Damit sind insgesamt vier Bewohner des Behindertenheims an Corona gestorben.  Dabei waren die Verantwortlichen der Behinderteneinrichtung vor rund einer Woche noch optimistisch und hatten in einem Interview mit dem WochenSpiegel davon gesprochen, dass es »zu einer Eindämmung des Ausbruchs gekommen« sei. Damals waren lediglich vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Mittlerweile (Stand Montag) bestätigt die Kreisverwaltung bereits 16 betroffene Fälle beim Personal der Behinderteneinrichtung.  Neben dem Kloster Ebernach sind noch weitere Einrichtungen im Kreis Cochem-Zell vom Coronavirus betroffen. Nach Auskunft der Kreisverwaltung Cochem-Zell zählen dazu das Seniorenzentrum Seeblick Ulmen (drei Bewohner/innen), das Seniorendomizil Eifel Düngenheim (vier Bewohner/innen und drei Mitarbeiter/innen), St. Martin, Düngenheim (ein Bewohner/in) die Kita »Arche Noah« Düngenheim (ein Kind) sowie die Kita in Blankenrath (ein Erzieher/in). Seit Ausbruch des Coroavirus haben sich im Kreis Cochem-Zell 1195 Menschen infiziert. 20 davon starben an dem aggressiven Virus. Unterdessen läuft die Impfung weiter. Bis zum Montag waren 1502 Cochem-Zeller gegen das Virus geimpft. Der gravierende Ausbruch des Corona-Virus im Behindertenheim »Kloster Ebernach« (wir berichteten) verschlimmert sich weiter. Nach Informationen des Cochemer WochenSpiegel sind mittlerweile 19 Bewohner und schon 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter…

weiterlesen