Manni kallt ein ganzes Buch voll

121 WochenSpiegel-Kolumnen in einer Neuveröffentlichung

Lückerath. »Manni kallt Platt«. Die beliebten Kolumnen, die Manfred Lang seit einigen Jahren jede Woche im Schleidener und Euskirchener WochenSpiegel veröffentlicht, haben Buchdeckel im Hardcover bekommen.

Wie die WochenSpiegel-Serie trägt auch das aufwändig gestaltete Buch den Titel »Manni kallt Platt«. Wobei Manni eigentlich nur bedingt Platt kallt. »Es ist ein Buch, das auf Hochdeutsch die Sprache erklärt, die in unserer Region gesprochen wird«, sagt dazu Manni Lang. Womit der Autor in der Tat zu kurz gesprungen ist. Denn wenn er den Menschen Wörter wie »Lutschuhr« oder Seckohmesse« erklärt, dann beschränkt er sich nicht auf die Übersetzung aus dem ripuarischen Dialekt, sondern bettet die Begriffe in kleine Geschichten ein, die in der Eifel spielen und ihre Menschen treffend charakterisieren.

Extra eine Audio-CD aufgenommen

Das kann durchaus mal ernst sein und nachdenklich stimmen, doch oft muss der Leser auch schmunzeln. Und dies tut er umso mehr, wenn er Manni Lang einmal als stimmgewaltigen Rezitator erlebt hat. »Aus diesem Grund«, verrät Ralf Kramp, »haben wir auch eine Audio-CD aufgenommen, die jedem Buch beiliegt.« Das »Platt für ze hüüre« umfasst dabei 20 ausgesuchte Geschichten. Für Ralf Kramp, in dessen Hillesheimer KBV-Verlag das neue Buch erschienen ist, war es ein besonderes Projekt.

Karikaturen beigesteuert

»Ich sehe das Buch als einen wichtigen Beitrag, den Erhalt des ripuarischen Dialekts zu sichern und die Menschen wieder für die Sprache zu begeistern«, sagt der Verleger und griff selbst zum Stift. Er steuerte nämlich diverse Lang-Karikaturen bei, welche die einzelnen Kapitel zieren. Diese Kapitel beschäftigen sich unter anderem mit Themen wie »Löck wie du unn ich« oder Anekdoten unter der Maßgabe »Do laachs de dich kapott«. Im Kern handelt es sich um 121 Kolumnen, die bislang bereits im WochenSpiegel erscheinen sind und jetzt zwischen Buchdeckel kamen. Manni Lang ist selbst sehr überrascht über die große Verbreitung dieser Geschichten. »Sie werden alten Menschen vorgelesen, an Angehörige geschickt, die im Ausland leben oder animieren junge Leute, wieder Platt zu sprechen«, berichtet er von vielen Begegnungen, »bei denen ich auf diese Kolumnen angesprochen werde.«

Info

  • »Manni kallt Platt« umfasst 155 Seiten und enthält eine Audio-CD.
  • Das Buch, ISBN: 978-3-95441-450-5, ist im KBV-Verlag erschienen, kostet 18 Euro und ist ab sofort im Buchhandel sowie allen WochenSpiegel-Büros erhältlich.
  • Mehr von Manni gibt es - mit Video - auch unter www.wochenspiegellive.de/manni-kallt-platt/


Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.