Naturschützer warnen eindringlich vor Gefahren

Klebsandgrube in Satzvey: Zaun soll Mensch und Tier schützen

Looking for Topics For A Sociology Research Paper? You are on the right page! Don't miss the opportunity to use the best writing service in order to achieve what you Satzvey. Das Naturschutzgebiet ehemalige Klebsandgrube Rolf bei Satzvey beherbergt nicht nur zahlreiche Pflanzen- und Tierarten, sondern spielt eine wichtige Rolle im Verbund mit anderen Lebensräumen.

Place a 'write my essay' order and get online academic help from Dissertation Research Grants writing service. 24/7 Non-plagiarized essay writer help from per Die ehrenamtlich tätigen Mitglieder des Ortarbeitskreises Natur- und Umweltschutz Mechernicher Naturschutzverbände behüten und pflegen seit 1997 diesen Naturschatz, weil man bereits damals erkannt hat, wie wertvoll das Gelände für den Arten- und Individuenerhalt ist.
Das strukturreiche Gelände wurde seinerzeit ausdrücklich nicht eingeebnet sondern die Vielzahl an Abbruchkanten, Kleingewässer und Erosionsschluchten wurden belassen. Weil von diesen Gefahr für Leib und Leben für Mensch und Nutztier ausgeht, wurde es vollständig mit einem Zaun umgeben und so gesichert. Zusätzlich wurden zahlreiche dornige Gehölze an den Rändern angepflanzt und Hinweisschilder aufgestellt. Mittlerweile hat sich bis auf wenige Bereiche eine dichte dornige Abwehr Hecke gebildet.
»Leider«, so Franz-Josef Henkenmeier, 1. Vorsitzender des Ortsarbeitskreises, »kommt es aber auch immer wieder vor, das Menschen sich dennoch Zutritt verschaffen, indem sie den Zaun an den zugängigen Bereichen zerschneiden. Dieses unsinnige Vorgehen schafft neue, weitere Gefahrenmomente.«
Diese Menschen gefährdeten sich selbst, weil sie selbst an den Geländekanten abstürzen oder in den Erosionsrinnen und Steilwänden durch herabstürzendes Material verschüttet werden können.

Gefahr für Kinder und Jugendliche

If you are stuck with a particular assignment and don't know what to do. Same important makes work Where Can I Buy An Essay Online besides your Weiterhin schafften sie eine Möglichkeit, dass Kinder und Heranwachsende das Gelände unbeaufsichtigt betreten und ebenfalls abstürzen oder verschüttet werden können. Erst vor wenigen Jahren habe sich eine Gruppe Jugendlicher in einer tiefen Erosionsschlucht einen Unterstand gebaut. Wenige Tage später brach eine Steilwand ein und hunderte Tonnen an ehemaligem Abraum stürzten auf das Lager.
»Wären zu diesem Zeitpunkt Menschen drin gewesen«, so Franz-Josef Henkenmeier, »hätte es Tage gedauert, ihre verschütteten Körper zu bergen. Wobei ein Einsatz von schwerem Gerät aufgrund der geologischen Verhältnisse dort unmöglich ist.«
Weitere Gefahren gingen von den beiden Großgewässern aus. Das Wasser sei trübe, mehrere Meter tief und besitze nur eine Sichttiefe von wenigen Zentimetern. Hinweisschilder wiesen auf die Gefahr des Ertrinkens beim Baden und  auf das Einbrechen bei Eislage hin. Dennoch finde man Fußspuren, die besonders an heißen oder an Frosttagen bis ins Wasser oder auf das Eis führten.

Tierische Mitarbeiter

I my review heres - Online Term Paper Writing Service - We Provide Quality Essay Papers You Can Rely On Cheap Homework Writing Assistance - Get Help Seit zwei Jahren unterstützen zudem tierische Mitarbeiter die Arbeit der Naturschützer mit ihrer Verbisstätigkeit. Vierhornschafe und Esel seien  robust, genügsam und verbeißen harte Gräser und auch aufkommende Laubgehölze. Damit sie das Gelände nicht verlassen können, gibt es einen Zaun. Der sei jedoch erst vor kurzem zerschnitten worden. Folge: Teile der Eselherde fanden die Lücke und büchsten aus.
Sie überquerten befahrene Straßen und die Eigentümer fanden sie schließlich in der Schavener Heide. Nur dem Zufall oder glücklichen Umständen sei es zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passiert sei.
Inzwischen sei der Zaun wieder repariert und der Eselherde gehe es gut.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.