Schlägerei am Bahnhof Mechernich

Bundespolizei sucht nach Zeugen

Mechernich. Ein Mann versuchte, einen Streit zu schlichten und geriet am Bahnhof Mechernich in eine Schlägerei. Jetzt sucht die Bundespolizei nach Zeugen.

Am Samstag, 13. April, ist es nach Mitteilung der Bundespolizei gegen 22.45 Uhr unter mehreren jungen Männern am Bahnhof Mechernich zu einer Schlägerei gekommen. Bei dieser Schlägerei wurden zwei Männer verletzt. Das Ganze fing mit verbalen Streitigkeiten auf dem Bahnsteig des Bahnhofes in Mechernich zwischen einem 19-Jährigen und einem ihm unbekannten Mann an.

Gruppe prügelte auf 19-Jährigen ein

Daraufhin wollte ein Bekannter des 19-Jährigen dazwischen gehen und wurde von dem unbekannten Mann ins Gesicht geschlagen. Am Ende waren an der Schlägerei zwei Bekannte des 19-Jährigen, die ihm zu Hilfe kamen, und rund acht bis neun unbekannte Personen mit einem südländischen Aussehen beteiligt. Der 19-Jährige soll nach Mitteilung der Bundespolizei bei der Schlägerei in die Gleise gefallen sein, wo aus der acht- bis neunköpfigen Gruppe weiter Männer auf ihn einschlugen. Letztendlich ließen sie von dem 19-Jährigen und seinen beiden Bekannten ab und stiegen vermutlich - nach bisherigen Ermittlungen der Bundespolizei - in den RE 22 mit der Nr.: 11362 in Fahrtrichtung Euskirchen ein. Planmäßige Abfahrt vom Bahnhof in Mechernich nach Euskirchen ist 22.49 Uhr.

Gefährliche Körperverletzung

Da bei der Schlägerei der 19-Jährige und einer seiner Bekannten Gesichts- und Handverletzungen davongetragen haben, ermittelt jetzt die Bundespolizei in Sachen gefährlicher Körperverletzung. Die Bundespolizei bittet Bahnreisende oder die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wer hat am Bahnhof Mechernich oder unmittelbarer Umgebung am 13.04.19 gegen 22:45 Uhr eine größere Männergruppe, südländischen Aussehens, gesehen und kann Angaben über die Gruppe oder den Sachverhalt der Schlägerei machen?
  • Die Haupttäter werden von den Geschädigten wie folgt beschrieben: 1. Person: 18 - 22 Jahre, Größe: 1,70 - 1,75 m, längeres Deckhaar, kurz geschnittenes Seitenhaar, Kleidung: grüner Pullover und enge Jeans 2. Person: 18 - 22 Jahre, Größe: 1,80 m, korpulente Statur, Kleidung: roter Pullover mit weißen Streifen 3. Person: 18 - 22 Jahr, Bekleidung: Jeans und helle Schuhe
  • Alle Personen sollen südländischen Aussehens gewesen sein.
  • Sachdienliche Angaben können an die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline: 0800 6 888 000 oder jeder anderen Polizeidienststelle gemacht werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.