1400 Pfadfinder campieren in Engelgau

Engelgau. Der deutsche Pfadfinderbund kommt mit circa 1400 Pfadfindern nach Engelgau. Dabei bieten die Pfadfinder auch Gästen an, an einem der Pfingstage das Lager zu besuchen.

»Wir sind bei unserem Bundeslager 1991 durch eine glückliche Fügung in Nettersheim gelandet«, erinnert sich Kersten Müller - der bei den Pfadfindern vom Deutschen Pfadfinderbund (DPB) besser bekannt ist als »Cashew«.
Das Bundeslager des Verbandes findet alle zwei Jahre statt - dann jeweils an einem anderen Ort in Deutschland, organisiert von den Pfadfindern aus der jeweiligen Region.
Das erste Lager in Nettersheim ging reibungslos über die Bühne und auch die Zusammenarbeit mit der Stadt verlief positiv. So war es dann kein Wunder, dass das nächste Bundeslager der DPB-Pfadfinder aus dem Rheinland wieder in Nettersheim stattfand.
»Wir haben das alles noch komplett dokumentiert«, erinnert sich Bürgermeister Wilfried Pracht. Das erleichtert die Zusammenarbeit für 2019 - denn nach den zwei erfolgreichen Bundeslagern in Nettersheim wird auch in diesem Jahr das Bundeslager der DPB in der Eifel stattfinden.
»Wir fühlen uns hier sehr gut aufgehoben«, erklärt Müller.  Kein Wunder, denn die Nettersheimer kümmern sich mit viel Elan um die Gäste.
Da der Platz, auf dem die letzten beiden Lager stattgefunden haben, mittlerweile bebaut wurde, musste ein neuer Ort gefunden werden, an dem  1400 Pfadfinder samt Zelten Platz finden. Entschieden hat man sich schließlich für ein Areal nahe des ehemaligen Sportplatzes in Engelgau. Strom und Wasserversorgung stehen bereits und die Verwaltung hat sich auch schon Gedanken gemacht, wie man die Pfadfinder im Falle außergewöhnlicher Wetterereignisse versorgen könnte.
Von Pfadfinderseite aus wird das Lager geplant von Gruppen aus Aachen, Bergheim, Düsseldorf, Hürth und Ratingen. Die sind schon seit gut zwei Jahren damit beschäftigt, die Großaktion vorzubereiten. Dazu gehört auch ein Programm für die Gruppen. Die DPBler sammeln für das Lager Sagen und Märchen aus ganz Deutschland, die dann in einem Buch zusammengefasst werden. Zu diesen Geschichten werden dann auf einem Jahrmarkt von den Gruppen Spiele und Aktionen angeboten.


Offenes Zeltlager für Gäste

Wer  sich das Lagerleben einmal anschauen möchte, kann das am Samstag, 8. Juni, tun. Da bieten die Pfadfinder ein offenes Lager von 14 bis 18 Uhr an, bei dem man sich ein Bild vom Lagerleben machen kann.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.