Frist zur Räumung der Eifelhöhen-Klinik verlängert

Ersten Klinikbereich wieder freigegeben

You get Expert Writers to write my Essay for me here. After all, Stop wondering who will Business Plan Guides. Marmagen. "Die Mitarbeiter arbeiten mit Hochdruck daran, die Missstände in der Eifelhöhen-Klinik zu beseitigen", hatte der Landrat Günter Rosenke gegenüber dem WochenSpiegel erklärt. Der Einsatz scheint erste Früchte zu tragen. Nach Mitteilung des Kreises Euskirchen erfolgte am heutigen Mittwoch, 6. November 2019, nach einer weiteren Kontrolle eine Freigabe der Klinikbereiche, die nicht unmittelbar von der stationären Patientenversorgung betroffen sind, insbesondere der ambulanten Reha.

Scribendi has a variety of Extended Definition Essay Help available to meet your needs. Click here to learn more. Zudem, so der Kreispressesprecher Wolfgang Andres weiter, wurde die Frist, bis zu der die Eifelhöhen-Klinik Marmagen geräumt werden muss, vom 8. auf den 22. November verlängert. Der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Mark Boddenberg hatte Landrat Günter Rosenke um eine Fristverlängerung gebeten, um in dieser Zeit die Voraussetzungen für die Fortführung des Klinikbetriebes zu schaffen.

Zustimmung erteilt

Phd Thesis In Communication Studiess on education - Proposals, essays & research papers of best quality. Get to know main recommendations as to how to receive the Landrat Rosenke hat in Abstimmung mit Regierungspräsidentin Gisela Walsken und nach Rücksprache mit dem Kreisgesundheitsamt seine Zustimmung erteilt. Die Klinik habe sehr kurzfristig mit der Umsetzung der geforderten Maßnahmen begonnen, so Rosenke. Die Gemeinde Nettersheim wird als zuständige Ordnungsbehörde die geänderte Verfügung ausstellen.

Klinikbetrieb könnte wieder aufgenommen werden

If you want to Dissertation Christoph Gehlen online, find us and feel confident presenting your work! Writing your coursework can make you think again about writing it Sollten die Auflagen der Behörden im Zeitraum bis zum 22. November erfüllt werden, kann die vorläufige Schließung aufgehoben und der reguläre Klinikbetrieb wieder aufgenommen werden. Voraussetzung ist, dass die Mediziner der Bezirksregierung, das Kreisgesundheitsamt und ein externer Sachverständiger einen einwandfreien Gesamtzustand attestieren. Als Sachverständiger wurde auch der Hygieneexperte Prof. Dr. Exner hinzugezogen, der Direktor des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit des Universitätsklinikums Bonn ist. Er soll die Eifelhöhen-Klinik bei den  Maßnahmen, die für die Hygiene relevant sind, sowie zu kliniküblichen Systemen beraten.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Straßen am Erbeskopf gesperrt

Kreis Bernkastel-Wittlich. Die Kreisstraßen K 130 (Zufahrt Bereich Hunsrückhaus) sowie der K 50 / K 121 (Zufahrt Aussichtspunkt / Radarstation) sind bereits seit Anfang des Monats aufgrund der witterungsbedingten Verkehrs- und Gefahrensituation bis Ende Januar 2021 gesperrt. Das hohe Verkehrsaufkommen und die teils chaotischen Verkehrsverhältnisse hatten in den letzten Wochen den Anlieger- und Berufsverkehr rund um den Erbeskopf erheblich beeinträchtigt. Zudem entstanden durch das Parken in angrenzenden Ortslagen sowie entlang von klassifizierten Straßen zahlreiche Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Da für die kommenden Wochenenden mit vergleichbaren Verhältnissen zu rechnen ist, haben sich die zuständigen Stellen dazu entschlossen, zusätzlich erneut die Landesstraße 164 entlang des Erbeskopfes zwischen den Bundesstraßen 269 und 327 zeitlich befristet für die Wochenenden 22. bis 24.01.2021 sowie 29. bis 31.01.2021 jeweils von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr für den Verkehr zu sperren. Die Anfahrt der Ortslage Deuselbach ist für Anlieger möglich. Die Einhaltung der verkehrsbehördlichen Anordnungen wird von der Polizei und den Ordnungsbehörden überwacht. (red)Die Kreisstraßen K 130 (Zufahrt Bereich Hunsrückhaus) sowie der K 50 / K 121 (Zufahrt Aussichtspunkt / Radarstation) sind bereits seit Anfang des Monats aufgrund der witterungsbedingten Verkehrs- und Gefahrensituation bis Ende Januar 2021 gesperrt. …

weiterlesen