Kinderärztin zieht ins Kloster ein

Praxis wird am 1. Juli in Nettersheim eröffnet

Nettersheim. Die Nachricht hat Bedeutung weit über die Grenzen der Gemeinde Nettersheim hinaus: Mit Dr. Miriam Viktor zieht eine Kinderärztin zum 1. Juli ins ehemalige Kloster in Nettersheim ein, das sich zu einem wahren Gesundheitszentrum entwickelt.

Nachdem die Kinderarztpraxis in Kall keinen Nachfolger finden konnte und inzwischen geschlossen ist, gab es für junge Familien im Südkreis die nächsten Kinderärzte in Mechernich, Simmerath oder über die Landesgrenze hinweg in Gerolstein. Daher ist Norbert Crump, Bürgermeister der Gemeinde Nettersheim, auch davon überzeugt, dass die neue Kinderärztin auf ein großes Einzugsgebiet haben wird. Als Beispiel nannte er alleine die Gemeinde Nettersheim, wo es einen großen Zuzug von jungen Familien gebe.

Passt ins Konzept

Und nachdem die Kassenärztliche Vereinigung grünes Licht für den Standort gegeben habe, unterzeichne man sehr gerne den Mietvertrag für die künftige Praxis. »Das passt ins Konzept, das wir im Kloster Nettersheim verfolgen«, so Norbert Crump. Die neue Praxis wird sich unterhalb der Kapelle im östlichen Flügel des Klosters befinden und rund 220 Quadratmeter groß sein. Bis zur Fertigstellung der Räume werde man dort auch einen separaten Zugang schaffen, so Crump. Er sei froh, mit Dr. Miriam Viktor eine Kinderärztin begrüßen zu können, die aus der Gemeinde stamme und sich daher auskenne.

Neugründung

Vorfreude war auch bei Dr. Miriam Viktor spürbar, obwohl sie darauf hinwies, dass es sich um eine Praxis-Neugründung handelt. Will heißen: Sie kann auf keinen Kundenstamm und kein vorhandenes medizinisches Personal zurückgreifen. Dennoch freue sie sich auf ihre Aufgabe: »Ich will die Kinder im Idealfall zum ersten Mal als Baby bei mir in der Praxis begrüßen und Jahre später bei einem Bier auf der Kirmes sehen«, schmunzelte die Ärztin. Übrigens: Medizinisches Fachpersonal kann sich laut Norbert Crump gerne unter kloster@nettersheim.de melden. Voraussetzung ist laut Dr. Miriam Viktor, dass man »einen guten Draht zu Kindern« haben sollte ...

Zur Person

  • Dr. Miriam Viktor ist verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Die Familie wohnt in Bonn.
  • Sie ist gebürtig aus Nettersheim, wo sie auch aufgewachsen ist. In Marmagen besuchte sie die Grundschule und machte ihr Abitur am Hermann-Josef-Kolleg in Steinfeld.
  • In Bonn studierte sie erfolgreich Medizin und war später auch Assistenzärztin im Kreiskrankenhaus Mechernich. Weitere berufliche Stationen waren die Uniklinik Bonn und die Kinderklinik in St. Augustin. Zurzeit ist sie an der Uniklinik Bonn als Fachärztin für Kinderheilkunde und Neurologie tätig. Ihr Schwerpunkt liegt dort auf der Therapie verhaltensauffälliger Kinder. Zudem ist Dr. Miriam Expertin für Kinderheilkunde und Psychotherapie.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.