Die rechte(n) Szene(n) im Raum Euskirchen

Onlinevortrag von Michael Klarmann

Schleiden. »Die rechte(n) Szene(n) im Raum Euskirchen« lautet das Thema des Online-Vortrags vom Journalisten Michael Klarmann, der am Mittwoch, 3. Februar, um 17 Uhr stattfindet. Es handelt sich um eine Veranstaltung im Rahmen des Landesförderprojekts »NRWeltoffen« im Kreis Euskirchen zur Prävention von Rechtsextremismus und Rassismus.

Die extreme Rechte im Kreis Euskirchen verfügte sehr lange über die am schwächsten entwickelten Parteistrukturen im Regierungsbezirk Köln. Gleichwohl waren zeitweise Neonazi-Gruppen und »Mischszenen« mit Jugendlichen aktiv, in denen rechte Ansichten vertreten wurden. Zudem gewinnt die rechtspopulistische Agitation weiter an Bedeutung.

Der Referent Michael Klarmann beleuchtet in seinem Vortrag unterschiedliche Aspekte aus dem politischen Spektrum rechts der Unionsparteien. Michael Klarmann lebt und arbeitet als freier Journalist in Aachen und recherchiert auch im Kreis Euskirchen. Für die kostenlose Teilnahme an dem Online-Vortrag ist eine Anmeldung unter weltoffen@kreis-euskirchen.de nötig. Nach Anmeldung wird der Zugangslink verschickt. Übertragen wird der Vortrag über das Programm »Zoom«. Die Teilnahme ist ohne Zoom-Account möglich.

www.kreis-euskirchen-ist-weltoffen.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.