mn

Erneuter Brand im Sturmius-Gymnasium

Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen

Schleiden. Erneuter Brand im Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasium (JSG): Dienstagnacht, 4. Dezember, meldete gegen 2.22 Uhr ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes einen erneuten Brand in der Schule. Ihm war dieses bei seiner Streife um das Gebäude aufgefallen.

Beim Eintreffen des ersten Streifenwagens der Polizei war der gesamte Straßenzug der Blumenthaler Straße verraucht. Die Feuerwehr löschte den Brand. Vom Feuer betroffen war wieder der Gebäudetrakt, in dem es auch im 16. November gebrannt hatte, allerdings im unbeschädigten Teil. Nach derzeitigen Erkenntnissen brannte die Bibliothek nahezu komplett aus. Der Schaden jetzt wird auf 100.000 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache ist ungeklärt. Aufgrund der Vorgeschichte kann eine Brandstiftung derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Einbruch

Die Brandermittler der Kriminalpolizei Euskirchen haben die Ermittlungen aufgenommen. Bereits in der Nacht zu Montag, 3. Dezember, verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zur Schule. Der oder die Täter entwendeten Arbeitsgeräte einer Firma, die derzeit den Schaden vom November-Brand saniert. Der Beuteschaden lag im unteren fünfstelligen Euro-Bereich.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.