Intensive Fahndung nach Brandstifter

Umfangreiche Zeugenbefragung in Schleiden

Schleiden. Die Polizei intensiviert noch einmal ihre Fahndung nach dem mutmaßlichen Brandstifter, der das Städtische Johannes-Sturmius-Gymnasium in Schleiden angezündet hat. Dazu wird sie Montagnachmittag, 17. Dezember, bis in die Abendstunden im Stadtgebiet Schleiden Personen in ihren Wohnungen und Wohnhäusern sowie auf öffentlichen Plätzen befragen, um weitere Hinweise zu erlangen.

Die Ermittler interessiert insbesondere, ob während der jeweiligen Brandzeiten am 15./16. November und 4. Dezember Auffälligkeiten im Bereich des Brandortes an der Blumenthaler Straße festgestellt wurden. Die Fragen richten sich auch weiterhin auf Hinweise zur Identität des auf den Fahndungsfotos und Videosequenzen sichtbaren Tatverdächtigen.

Auch Hinweise zur auffälligen Jacke der abgebildeten Person werden erbeten. Die Polizei Euskirchen fragt weiterhin: Wer kennt Personen, die eine solch auffällige Jacke tragen oder seit dem Brandgeschehen nicht mehr tragen?

Parallel zu den Befragungen stehen für weitere Hinweise an beiden Gymnasien, der Realschule, im Innenstadtbereich Schleiden und auf dem Parkplatz des Mobau-/REWE-Marktes, "An der Olef", stationäre Polizeiliche Anlaufstellen zur Verfügung. Telefonische Hinweise bitte weiterhin an die Kriminalpolizei Euskirchen Telefon 02251 / 799-525 oder 799-0 oder jede Polizeidienststelle.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.