Man kann wieder die Engel besuchen

Galerei "Eifel Kunst" in Schleiden öffnet am 31. Mai

Schleiden. Nachdem die Galerie Eifel Kunst während der Corona-Zwangspause ihre Pforten geschlossen hatte, wird sie ab dem 31. Mai wieder für die Ausstellungsbesucher unter den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen öffnen.

Dazu zählen auch die Einhaltung der erforderlichen Abstands- und Hygieneregelungen sowie das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes. Um unnötigen Begegnungsverkehr zu verhindern, befindet sich der Eingang am „Am Markt 32“ und der Ausgang zum „Parkplatz Franziskushaus“.

Engel auf Reisen

Während der Schließung der Galerie ließ die Kuratorin Marita Rauchberger in Schleiden, Gemünd, Kall, Hellenthal und Blankenheim unterschiedliche Engelbilder mit Text aus der Ausstellung auf Plakat gedruckt aufhängen. Nun kann man die „Engel des Alltags“ des Künstler Horst Dauth wieder besuchen, denn die Ausstellung wird noch bis zum 14. Juni verlängert. Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung findet mit freundlicher Unterstützung der Bürgerstiftung Schleiden statt. Die Galerie Eifel Kunst im alten Hospital, am Markt 32, 53937 Schleiden hat freitags und sonntags von 14-18 Uhr geöffnet und nach tel. Vereinbarung (0170 7148585). www.eifel-kunst.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.