Maskierte versuchen Geldautomaten zu sprengen

Fahndung bleibt ohne Ergebnis

Zülpich. Drei maskierte Männer haben heute Morgen (16. Mai), um 4.02 Uhr, versucht einen Geldautomaten einer Bankfiliale in der Münsterstraße zu sprengen.

Nachdem sie den Vorraum aufgebrochen hatten, versuchten sie durch Gaseileitung einen, im Foyer stehenden, Geldautomaten zu sprengen. Dies gelang den drei Personen nicht. Offenbar wurden sie durch die ausgelöste Nebelanlage in die Flucht geschlagen. Sie entkamen ohne Beute in einem silberfarbenen Auto. Am Gebäude entstand geringer Sachschaden. Eine sofortige Fahndung nach den Personen und dem Fahrzeug verlief negativ.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.