Festung Ehrenbreitstein leuchtet

Kreis Mayen-Koblenz. Eine Welt aus Licht und Klang bietet von Donnerstag bis Sonntag, 23. bis 26. September, das Lichtkunstfestival FestungsLeuchten

Getreu dem Motto „So haben Sie die Festung noch nie gesehen!" gibt es auch in der diesjährigen Auflage gänzlich neue und spektakuläre Inszenierungen zu bewundern. Passend zum Themenjahr „Faszination Mittelalter" der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz liegt einer der Schwerpunkte diesmal auf der Epoche der Ritter. Zudem sind die Themen Liebe, Hoffnung und Zusammengehörigkeit in vielen Werken zu finden. Wie immer ist das FestungsLeuchten in einem Parcours angelegt, in dem sich Orte der Stille mit interaktiven Stationen und spektakulären Präsentationen abwechseln. Highlight ist die mitreißende Lichtshow auf dem Oberen Schlosshof.

Das FestungsLeuchten findet an den Veranstaltungstagen von Einbruch der Dunkelheit bis Mitternacht statt. Besonders schön klingt der Abend bei der Rückfahrt mit der Seilbahn Koblenz aus. Sie fährt an den Veranstaltungstagen bis 0:30 Uhr.

Aufgrund der aktuellen Pandemielage ist eine Vorausbuchung der Eintrittskarten behördlich vorgeschrieben. Unter www.festungsticket.de lassen sich die gewünschten Zeitslots einfach buchen, alternativ können Karten aber auch per E-Mail unter informationen.festungehrenbreitstein@gdke.rlp.de reserviert werden. Es gilt jeweils die tagesaktuelle Corona-Verordnung und die 3-G-Regelung (Geimpft, genesen oder getestet). Eine Teststation des DRK befindet sich auf dem Parkplatz der Festung Ehrenbreitstein.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.