Hiobsbotschaft für Feinschmecker

Top-Restaurant "W gourmet" in Mayen schließt

Kreis Mayen-Koblenz. Betriebswirtschaftliche Gründe gaben offenbar den Ausschlag. Damit geht eine lange und erfolgreiche Restaurant-Ära in der Eifelstadt zu Ende.

Jahrzehntelang zog Jupp Wagner mit seinem Restaurant "Gourmet-Wagner" Feinschmecker nach Mayen. Seit 1972 stand er in Mayen am Herd. 1978 benannte er sein "Gasthaus am Markt" dann in "Gourmet Wagner" um. Zeitweise waren die ausgefallenen Kreationen von Jupp Wagner sogar mit einem Michelin Stern gekrönt. Weit über die Grenzen der Eifelstadt hatte sich der umtriebige Küchenvirtuose viele Stammkunden "erkocht". Nach und nach baute er noch einen florierenden Cateringservice auf. Nach seinem Krebstod 2015  hatte sein langjähriger Küchenchef und Teilhaber, Christian Jurecz, das Unternehmen übernommen und erfolgreich weitergeführt.

Offenbar macht die Flaute in Deutschlands "Gourmet-Restaurants" jetzt auch Jurecz das Leben schwer. Anders ist es nicht zu erklären, dass er nun offenbar eine schwere Entscheidung treffen musste. Nach Informationen, die dem WochenSpiegel vorliegen, schließt das angesehene Restaurant in Kürze. Wann genau ist noch unklar. Zwar bestätigt das Unternehmen auf Anfrage die Schließung des Restaurants, der genaue Zeitpunkt sei aber noch offen. Hierzu wolle man sich in der kommenden Woche äußern.

"Die Vision einer Kulinarik mit höchstem Genusswert verlangt Leidenschaft und Präzision in der Umsetzung", das war die Devise mit der Jurecz in die Fußstapfen von Jupp Wagner trat. Offenbar haben sich letztlich die lukullischen Höchstleistungen im Restaurant betriebswirtschaftlich nicht gerechnet. Eine Gourmet-Küche ist immer mit einem enormen Aufwand verbunden und macht es vielen Spitzenhäusern schwer. Dazu kommt ein wachsendes Personalproblem in der Küche und im Service.

Dass selbst renommierte Top-Restaurants ihre Pforten schließen ist derzeit nicht selten. Vergangene Woche hatte Star-Koch Johann Lafer die Schließung seines Gourmet-"Tempels" auf der Stromburg bekanntgegeben. Für das Mayener Unternehmen "W gourmet" um Christian Jurecz bedeutet die Schließung des Restaurants am Markt aber nicht das Aus. Nach Informationen des WochenSpiegel wird der erfolgreiche Catering-Service wie bisher weiter geführt.

Das Unternehmen wird seine Produktion komplett am Standort "Am Wasserturm" konzentrieren. Dort wird bereits seit mehreren Jahren eine Produktions- und Eventküche betrieben. Das Stammhaus, am Markt in Mayen soll in Kürze zum Verkauf angeboten werden. 

Foto: Wicher

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.