Bildhauer-Workshop begeisterte

Münstermaifeld. Der Bildhauer-Workshop, der vom Dekanat Maifeld-Untermosel in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung unter Leitung und Mitarbeit von Pastoralreferent Ansgar Feld organisiert wurde, begeisterte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Ein Wochenende lang ging Bildhauer Peter Hänig zwischen den Seminarteilnehmern auf seinem Gelände im Stadtteil Keldung herum, gab Tipps, zeigte, wie man an einen Stein herangeht, anzeichnet, welches Werkzeug und welche Schlagtechniken man am besten anwendet.  Auch die Veranstalter staunten allerdings selbst über den Reichtum und die Ausführung der Kunstwerke der Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Solche Fähigkeiten, auch eine solche Vielfalt hätten sie nicht erwartet. Auch die Teilnehmer waren stolz auf ihre Ergebnisse. "Ich hätte nicht gedacht, dass ich das dann doch so gut kann. Irre, was dabei herausgekommen ist." "Ich würde mal gern einen echten Steinmetzkurs anbieten. Mit Schablonen. Vielleicht einen gotischen Torbogen?", so Hänig. Die Idee, Techniken zu vertiefen, gemeinsam etwas Großes zu erstellen, bei dem die einzelnen Teile genau zusammenpassen müssen gefiel den Teilnehmern, auch wenn sie Ihre eigene Kreativität dann etwas zurückschrauben müssen. Informationen bei Pastoralreferent Ansgar Feld unter 01 71 / 5 79 31 95.

Foto: privat

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.