Landrat dankt der Bundeswehr

Polch. Generalmajor Carsten Breuer hat das Impfzentrum des Landkreises Mayen-Koblenz in Polch besucht. Die Bundeswehr ist dort unterstützend tätig.

Die Bundeswehr unterstützt den Landkreis Mayen-Koblenz bereits seit November in der Corona-Lage. Die Soldaten unterstützen dabei die Arbeit des Gesundheitsamtes im Kreishaus, die Corona-Ambulanz in Mayen und das Impfzentrum Polch. Einen eigenen Eindruck vom Einsatz der Soldaten verschaffte sich jüngst Generalmajor Carsten Breuer, Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben der Bundeswehr in Berlin, bei einem Besuch in der Polcher Maifeldhalle.

Landrat Dr. Alexander Saftig sprach dem Generalmajor dabei seinen tiefsten Dank für die Unterstützung durch die Bundeswehr aus und beschrieb die zivilmilitärische Zusammenarbeit als exzellent. "Ohne Ihre Soldaten hätten wir vieles in den vergangenen Monaten nicht geschafft. Ich bin dankbar, dass uns die Bundeswehr in dieser schwierigen Zeit zur Seite steht und hilft", sagte Landrat Saftig. Der Generalmajor betonte, dass es ihm wichtig sei zu sehen und zu hören, ob die Hilfe auch wirklich ankommt. Letzteres konnte auch Michael Erlemann, Impfkoordinator des Landkreises, nur bestätigen und erläuterte dem Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben bei einem Rundgang durch das Impfzentrum die einzelnen Abläufe.

Foto: Kreisverwaltung Mayen-Koblenz/Morcinek

www.kvmyk.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.