Logistikunternehmen feiert "Stützenfest"

Polch. Mit dem Bau einer neuen Logistikhalle samt Büro-Zwischengeschoss will die Neuwieder Transport- und Logistikgruppe "Gras" die Voraussetzungen für schnellere Logistikprozesse und weiteres Wachstum am Standort Polch schaffen. Jetzt wurde das "Stützenfest" gefeiert.

Mit der Planung und baulichen Umsetzung hat die "Gras Spedition GmbH & Co. KG" das Bau- und Immobilienunternehmen "Goldbeck" beauftragt. Beim "Stützenfest" wurden die rund 14 Meter hohen Betonstützen zur Logistikhalle aufgerichtet und verankert.

"Gerade in den schwierigen Zeiten von Corona finden wir es wichtig, mit dem Neubau ein positives Signal in der Region Koblenz und darüber hinaus zu setzen. Wir schauen zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns, in der Region rund 120 neue Arbeitsplätze schaffen zu können", so Madeleine Boos, Geschäftsführerin der "Gras Gruppe". 1949 als Fuhrunternehmen gegründet, ist das Unternehmen heute eine mittelständisch geprägte Transport- und Logistikgruppe mit rund 600 Mitarbeitern und Standorten in Neuwied, Ötzingen (Westerwald), Köln, Mannheim, Ötigheim bei Karlsruhe sowie zwei in Polch. In der Robert-Koch-Straße in Polch, nahe der A48, entsteht nun ein achter Standort.

"Goldbeck" realisiert das 20.000 Quadratmeter große Projekt in zwei Bauabschnitten mit je 10.000 Quadratmetern Hallenfläche, acht Überladebrücken sowie einem in das Gebäude integrierten Büro-Zwischengeschoss mit 400 Quadratmetern. Die mehr als 40.000 Kubikmeter umfassenden Erdarbeiten begannen im vergangenen November. Schon bis August will Goldbeck die erste von zwei Logistikhallen fertigstellen.

Foto und Realisation: Tanja Kempkes (1) / Goldbeck

www.grasgruppe.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.