stp

Ausbau der Marktstraße verzögert sich

Mayen. Die Sanierung der Mayener Marktstraße verzögert sich: die Baustelle wird zum Weihnachtsgeschäft abgeräumt. Das hat die Stadt Mayen mitgeteilt.

Zurzeit werden Teile der Oberflächenbefestigung in der Mayener Marktstraße saniert. Bei der Ausführung der Arbeiten gab es bereits erhebliche Verzögerungen. Auch der zuletzt abgestimmte Bauzeitenplan, der von einem Ende der Arbeiten im November ausging, könne, so die Stadt Mayen in einer Pressemitteilung, von der bauausführenden Firma erneut nicht eingehalten werden. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund einer krankheitsbedingten Einstellung der Baustellentätigkeit Ende Oktober, sei die Fertigstellung aller Baufelder bis Ende November nun definitiv nicht mehr leistbar.

Auf Drängen der Stadtverwaltung wird die Baustelle daher am 28. November abgeräumt und erst im neuen Jahr fortgesetzt, damit das Weihnachtsgeschäft der Einzelhändler durch die Baustellentätigkeit nicht auch noch beeinträchtigt wird. "Ich bedauere die verzögerten Abläufe außerordentlich, die trotz intensiver Einwirkung der Verwaltung und des externen Ingenieurbüros auf das Tiefbauunternehmen, nicht beschleunigt werden konnten", so Mayens Oberbürgermeister Wolfgang Treis. "Auch wenn, wir selbst Leidtragende der Angelegenheit sind, versuchen wir unter Einbindung der städtischen Gremien den Einzelhändlern für deren Beeinträchtigungen ein Äquivalent zu schaffen", sagt Treis weiter. Sobald ein neuer Zeitplan mit dem Unternehmen abgestimmt sei, werde die Verwaltung darüber in der örtlichen Presse sowie auf www.mayen.de informieren. "Es ist allerdings aufgrund der bisherigen Erfahrungen davon auszugehen, dass sich die Bautätigkeit noch bis in den März erstrecken wird. Dabei werden wir selbstverständlich darauf hinwirken, dass die Karnevalsumzüge keine Beeinträchtigung erfahren", erläutert der Oberbürgermeister.

Foto: Pauly

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.