Big Band-Konzert abgesagt

Mayen. Das Konzert der Big Band der Bundeswehr, das am Montagabend, 24. Juni, auf dem Mayener Marktplatz stattfinden sollte, wurde kurz vor dem Beginn abgesagt.

Es sollte ein traumhafter Sommerabend mit viel Musik werden, aber nach dem Absturz von zwei Bundeswehr-Eurofightern in Mecklenburg-Vorpommern bei dem ein Pilot ums Leben kam, rückte das Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr in den Hintergrund.

Oberst Stephan Gruhl, Kommandeur Zentrum für Operative Kommunikation der Bundeswehr, der zusammen mit Mayens Oberbürgermeister Wolfgang Treis Schirmherr der Veranstaltung war, erklärte dem Publikum die Absage mit der Maßgabe, dass das Konzert am Montag, 8. Juli, 20 Uhr, nachgeholt würde.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Die Erlöse des Benefizkonzerts kommen verschiedenen Zwecken zu Gute: dem Verein Sozialer Nächstenhilfe e.V., dem Projekt MUS-E® an der Grundschule Hinter Burg, der Flüchtlingshilfe im Raum Mayen e.V. sowie dem Verein "Betreuung aus einer Hand Standort Mayen e.V.". 

Foto: Pauly

www.mayen.de

www.bigband-bw.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.