Gut gerüstet in die neue Saison

Mayen. Der letzte Test vor dem Saisonstart ist geglückt: Der TuS Mayen hat mit einem 4:1 gegen die SG Eintracht Mendig/Bell den „Griesson de Beukelaer-Cup“ gewonnen. Bereits am heutigen Mittwoch, 3. August, 19.30 Uhr, wird es beim TuS Oberwinter in der 1. Runde des „Bitburger Rheinlandpokal“ ernst und am Sonntag, 7. August, 15.30 Uhr, geht es gegen die SG Kyllburg im Nettetal um die ersten Punkte der Rheinlandligasaison.

Die Stimmung bei den Spielern und Verantwortlichen des TuS Mayen passte sich dem Wetter bei der Teampräsentation auf dem Marktplatz der Eifelstadt an: eitel Sonnenschein, aber nicht überschwänglich in der Ausprägung. „Wir haben eine hervorragende Saison gespielt und sind punktgleich mit dem Dritten Vierter geworden. Deshalb ist auch in diesem Jahr ein Platz unter den ersten Fünf unser Ziel“, formulierte der Vorsitzende Hans Molitor die Erwartungen an Mannschaft und Trainer. Dabei muss Trainer Thomas Reuter mit Hervé Gilles Loulouga, der zum Oberligisten RW Koblenz gewechselt ist, auf den Top-Scorer der vergangenen Spielzeiten verzichten, hat aber mit Matthias Tutas einen hoch motivierten Angreifer für sein Team gewinnen können. „Ich habe hier bereits von der C- bis zur A-Jugend gespielt. Leider habe ich mir am Ende einen Kreuzbandriss zugezogen. Jetzt freue ich mich auf die neue Herausforderung“, so der Stürmer, der von der SG Vordereifel ins Nettetal gewechselt ist und der mit Tim Schneider, der von der SG Eintracht Mendig/Bell zum TuS kam, eine wichtige Rolle in der jungen Reuter-Elf spielen soll. „Ich bin mit meinen 24 Jahren ja schon ein alter Hase“, schmunzelte Simon Berresheim, der den Geist der Mannschaft lobt, die sowohl im Pokal als auch in der Meisterschaft für positive Schlagzeilen sorgen will. Und wenn dann noch die Zuschauer zahlreicher ins Nettetal strömen, wird auch bei den Verantwortlichen die Zufriedenheit nicht geringer werden.

www.tusmayenfussball.de

Fotos: Walz

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.