Heimniederlage für den TuS Mayen

RW Koblenz siegt im Nettetal

Mayen. Der TuS Mayen hat vor 253 Zuschauern gegen RW Koblenz mit 0:1 (0:1) verloren und damit einen möglichen Sprung an die Spitze der Rheinlandliga verpasst.

TuS-Trainer Thomas Reuter war nach der Partie mit der Leistung seiner Mannschaft "hoch zufrieden", mit dem Ergebnis konnte er es nicht sein. In einer intensiven Auseinandersetzung genügte RW Koblenz letztlich ein Fehler in der Mayener Abwehr, um das Spiel zu entscheiden. Nach einem Ballverlust scheiterte Damir Mrkalj zunächst noch am gut reagierenden Kevin Michel, den Abpraller versenkte Hendrik Hillen (17.) dann allerdings problemlos. "Wir haben gegen den vermeintlichen Favoriten ansonsten wenig zugelassen. In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel absolut kontrolliert", ärgerte sich Reuter über den Gegentreffer, betonte aber, dass sich sein junges Team weiter in einer guten Entwicklung befinde. Zwei Mal scheiterten die Gastgeber ganz knapp am Torerfolg. In der 23. Minute lenkte RW-Keeper Tobias Oost einen Schuss von Joshua Marx mit viel Glück am Pfosten vorbei und in der 80. Minute scheiterte Igor Konta mit einem Kopfball am Aluminium. Zudem hätte Schiedsrichter Sebastian Nicolay (Cochem), so Reuter, in der 75. Minute einen Handelfmeter für die Mayener geben müssen. 

Der TuS Mayen gastiert am Mittwoch, 9. September, 19.30 Uhr, in der 2. Runde des "Bitburger Rheinlandpokals" beim Bezirksligisten FC Gönnersdorf.

Foto: Archiv/Seydel

www.tusmayenfussball.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.