jk

Hohe Kundenfrequenz von Anfang an

Mayen. Der erste verkaufsoffenen Sonntag des Jahres stand in Mayen unter dem Motto »Fit in den Frühling«. Die Besucher nahmen das Angebot gerne an und machten aktiv mit.

Neben der aktiven Betätigung an den Ständen auf dem Marktplatz, die gerne angenommen wurden, gab es auch Tipps zur gesunden Ernährung. Da wunderte sich manch einer, wieviel Zucker zum Beispiel in einem Glas Nussnougatcreme enthalten ist.

Die vielen Stände auch in den Straßen erinnerten an einen Krammarkt und belebten das Stadtbild deutlich. Die Gastronomie mit ihrer Außenbestuhlung lud zum Verweilen ein und die Mitgliedsbetriebe der MY-Gemeinschaft hielten Blumengrüße für ihre Kunden bereit.

Aufgrund der frühlingshaften Temperaturen, nutzten die Kundinnen und Kunden den offenen Sonntag, um sich mit der aktuellen Frühjahrsmode einzukleiden. Das bestätigt ach Katja Küster-Schmitt (»Modehaus Küster«): »Wir waren mit dem Start in den Frühling sehr zufrieden. Die Kunden waren in Kauflaune und das Wetter hat ja auch mitgespielt, so dass von Anfang an sehr viel Frequenz in der Stadt war. Besonders die Anlassmode für die bevorstehenden Feste wie Ostern oder Kommunion war sehr gefragt, sowohl für die Damen wie auch die Herren. Zudem wurde unsere Smoothie-Bar in der ersten Etage sehr gut von den Kunden angenommen.«

Auf dem Marktplatz war »Intersport Krumholz« vertreten. Hier zeigte Kerstin Degen, wie man richtige die Hüften schwingt. Die Aktion war aber eher eine »Marketing-Geschichte«, wie Filialleiter Marvin Strobel meint. Im Sportgeschäft in der Marktstraße wurden gute Umsatze gemacht. »Die Leute kaufen am Sonntag sehr viele Freizeitschuhe«, stellte Strobel zufrieden fest.

Natürlich zeigte sich auch »Mayens schönster Winkel« von seiner besten Seite - mit wunderschöner frühlingshafter Dekoration. »Die Brückenstraße war belebt«, konnte Anja Rautenberg an ihrem ersten verkaufsoffenen Sonntag als neue Chefin vom »Modehaus Nilles« feststellen. »Ich kann mich nicht beschweren.«

Ebenfalls das erste Mal dabei war Pia Mintgen (»Mintgen Mode«): »Alles in allem fand ich den Tag sehr positiv. Die Kunden und meine Mitarbeiterinnen waren gut gelaunt. Durch den Wetterumschwung herrschte reges Interesse an unsere neuen Frühjahrsmode.«

»Viele Leute waren unterwegs - auch in den Geschäften - und es herrschte in unserem Haus ein reges Interesse an unseren Produkten«, so das Fazit von Rainer Wiegand (»Technik Profis Geiermann«). »Hauptsächlich im Fernsehbereich informierten sich die Kunden.«

Fotos: Walz

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.