Mit »Pro Gastro« durch die Krise

Mayen. Der Mayener Gastronomie aus der Corona-Krise zu helfen, das hat sich die »MY-Gemeinschaft« - im wahrsten Sinne des Wortes - auf die Fahnen geschrieben.

»Essen ist ein Bedürfnis – Genießen eine Kunst!« Unter diesem Motto möchte die »MY-Gemeinschaft« ihre Mitglieder animieren ein Zeichen zu setzen. Mit der Einladung zu einem genussvollen Restaurant-Besuch. Denn die Ereignisse und Entwicklungen der letzten Wochen stellten auch den stationären Handel und die Gastronomie auf eine harte Probe. Die Geschäftsgrundlage brach durch die angeordnete Schließung plötzlich weg.

Inzwischen dürfen die Geschäfte und Betriebe wieder öffnen. Aber es hat sich einiges geändert. »Um unseren Kunden gegenüber ein positives Zeichen zu setzen und gemeinsame Stärke und Zusammenhalt in unserer Stadt zu demonstrieren, haben wir uns folgende Aktion überlegt: Zum Einkauf in unseren lokalen Geschäften, Betrieben, Dienstleistungsunternehmen verschenken die teilnehmenden Firmen an die kaufenden Kunden ab sofort Gutscheine oder den Mayener Weihnachtstaler (Wert: ein Euro) zum Einlösen in der örtlichen Gastronomie«, erläutert der Vorstand, federführend Markus Schmitt (»Modehaus Küster«). Die jeweilige Höhe des Gutscheins legt jeder teilnehmende Betrieb, abhängig von der Höhe des jeweiligen Einkaufs, selbst fest. Die Betriebe können die Taler bei der Kreissparkasse Mayen oder bei der Volksbank RheinAhrEifel erwerben.

Die Kunden lösen ausschließlich bei den an der Aktion teilnehmenden Restaurants in Mayen (Bistro Anderswo, Cafeteria im Hit-Markt, Dajöh, Im Römer, Poseidon, Restaurant Caravella, Restaurant Rhodos, Restaurant Rossini und Restaurant Torri) bis Ende September die Gutscheine und Weihnachtstaler ein.

Wie können Kunden nun erkennen, wer mitmacht? Ganz einfach. Eine Flagge wird am Eingang platziert sein und darauf hinweisen.

Mayens Oberbürgermeister Wolfgang Treis begrüßt die Aktion »Pro Gastro Mayen - Wir für die Gastronomie«, die auch vom Arbeitskreis »Mayen blüht auf« unterstützt wird. »Die Rabattierungen des Einzelhandels kommt direkt der heimischen Gastronomie zugute und stärkt somit den Zusammenhalt der Mayener Geschäftswelt«, ist der Stadtchef fest überzeugt.

www.my-gemeinschaft.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.