Schlag gegen die Drogenszene

Mayen. Am Dienstagabend, 11. Februar, sind in Mayen drei Personen vorläufig festgenommen worden. Sie stehen im Verdacht, als Täter oder Teilnehmer fortgesetzten Handel mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen betrieben zu haben.

Insgesamt wurden in Mayen, Mendig und Kottenheim elf Objekte zeitgleich nach Beweismitteln durchsucht, darunter die Wohnungen der vermeintlichen Haupttäter und weitere Wohnungen von Betäubungsmittelkonsumenten.

Die Kriminalpolizei konnte unter anderem 1,7 Kilogramm Marihuana, kleinere Mengen an synthetischen Drogen, einen vierstelligen Bargeldbetrag und Waffen sicherstellen. Die drei Festgenommenen wurden am heutigen Mittwochmittag, 12. Februar, auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter in Koblenz vorgeführt.

Symbolfoto: Fotolia

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.