Telefonieren am Steuer im Fokus

Mayen. Im Rahmen der europaweiten "ROADPOL Safety Days-Aktionstage zur Reduzierung von Verkehrstoten führten am Donnerstag, 17. September, Beamte der fünf Inspektionen der Polizeidirektion Mayen konzentriert Verkehrsüberwachungsmaßnahmen im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Mayen durch.

Das Hauptaugenmerk wurde bei den Kontrollen auf das Thema "Ablenkung" (zum Beispiel durch Nutzung von Mobiltelefonen) gerichtet. Diesbezüglich wurden am Vormittag zwei Kontrollstellen im Stadtgebiet Mayen (Polcher und Koblenzer Straße) und am Nachmittag in Mendig (Pellenzstraße) eingerichtet. Hierbei wurden insgesamt 15 Fahrzeugführer festgestellt, welche ihre Mobiltelefone während der Fahrt verbotswidrig benutzten. Diese erwartet nun ein Bußgeld von 100 Euro. Weiterhin wurden fünf Fahrzeugführer beziehungsweise -insassen festgestellt, welche den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten.

Zudem wurde gegen 15:.0 Uhr in Mendig ein 15-jähriger Fahrer eines Motorrollers überprüft, gegen den ein Strafverfahren wegen des Verdachtes des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet werden musste.

Neben der Ahndung der Verkehrsverstöße wurde mit den Bürgerinnen und Bürgern ein verkehrserzieherisches Gespräch geführt, wo auf die Gefährlichkeit insbesondere im Hinblick auf Ablenkung während der Fahrt hingewiesen wurde. Überwiegend stießen die Beamten dabei auf Einsicht bei den Bürgerinnen und Bürgern.

 

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.