Auf Johannes Butzbachs Spuren

Mendig. Verbundenheit zu Maria Laach wird bei Ausstellung im Schlösschen in Saffig gewürdigt.

Den  Spuren von Johannes Butzbach, der von 1477 bis 1516 Prior im Kloster Laach war, folgten jetzt Frank Mertes, Hausoberer der Barmherzigen Brüder Saffig und Pater Basilius Sandner, Archivar der Abtei Maria Laach (v. l.). Pascal Nachtsheim (Leiter Unternehmenskommunikation der Barmherzigen Brüder Saffig) hatte im Wanderbüchlein Butzbachs herausgefunden, dass dieser im Dezember 1500 auf dem Weg zum Kloster Laach im Haus des hochedlen Georg von der Leyen im Schloss Saffig Station machte und die damaligen örtlichen Gegebenheiten festhielt. Georgs Sohn Simon amtierte zu dieser Zeit als Abt in Maria Laach. Die Gesprächsteilnehmer kamen überein, die Verbundenheit zur Abtei in der Ausstellung im Schlösschen in Saffig mit aufzunehmen. Lob gab es von Pater Basilius zum eingerichteten Rundweg im Schlosspark zum Thema  „erSchöpfung“,  der zum aktiven Mitwirken auch in diesen Coronawochen einlädt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.