Ausbau der K 19 beginnt

Rieden. Der Landkreis Mayen-Koblenz baut die K 19 zwischen Rieden und Wehr aus. Im Zuge der Baumaßnahme werden auch neue Wasserleitungen durch die Stadtwerke Mayen verlegt. Die Arbeiten beginnen am Montag, 26. Juli.

Die K 19 wird auf einer Streckenlänge von rund 1.870 Metern ausgebaut. Die vorhandene Fahrbahn wird auf sechs Meter verbreitert. Im Bereich der Ortsdurchfahrt Rieden wird auf einer Länge von circa 220 Metern die Asphaltdeckschicht und die Rinnenanlage erneuert. 

Die Maßnahme wird in zwei Bauabschnitten ausgeführt:

- 1. Bauabschnitt: Arbeiten auf der freien Strecke einschließlich der Wasserleitungsarbeiten unter Vollsperrung und Rinnensanierung innerhalb der Ortsdurchfahrt unter halbseitiger Verkehrsführung in vier Bauabschnitten.

- 2. Bauabschnitt: Deckschichtsanierung in der Ortsdurchfahrt in zwei Abschnitten unter Vollsperrung. 

Die Umleitung erfolgt über die L 114 und L 83 über Weibern, die K 18 Volkesfeld und anschließend über die L 83 und K 19 Riedener Mühle nach Rieden. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Frühjahr 2022 abgeschlossen sein. Die Baukosten der Straßenbaumaßnahm belaufen sich auf rund 1,04 Mio. Euro, die vom Kreis Mayen-Koblenz getragen werden. Die Arbeiten an der Wasserleitung betragen circa 528.000 Euro und werden von den Stadtwerken Mayen getragen.

Symbolfoto: Archiv

www-lbm.rlp.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.