Lkw-Brand führte zu langem Stau

Mendig. Am Mittwoch, 15. Januar, gegen 13.30 Uhr, hat auf der A 61 zwischen den Anschlussstellen Mendig und Wehr der Motor eines Lkw mit Sattelanhänger gebrannt.

Trotz des Einsatzes Freiwilligen Feuerwehren Mendig und Bell brannte die Zugmaschine und der mit Weinflaschen beladene Anhänger vollständig aus. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Der Sachschaden wird von Beamten der Autobahnpolizei Mendig auf circa 70.000 Euro geschätzt. Durch die Bergungsarbeiten, Absicherungsmaßnahmen und Aufräumarbeiten der Autobahnmeisterei Mendig, die bis gegen 18.30 Uhr andauerten, kam es zu einem kilometerlangen Stau. Nähere Angaben zur Brandursache können, so die Polizei, derzeit noch nicht gemacht werden. 

Symbolfoto: Fotolia

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.