stp

Mit mehr als 200 km/h geflüchtet

Bell. Der Fahrer eines schwarzen "Mercedes CLK" hat sich am frühen Montagmorgen, 16. Juli, eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert.

Gegen 0.30 Uhr beabsichtigte eine Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Montabaur einen schwarzen "Mercedes CLK" einer Verkehrskontrolle auf der A 48 zu unterziehen. Der Fahrer missachtete aber jegliche Anhaltesignale und flüchtete teilweise mit Geschwindigkeiten von mehr als 200km/h über die A 61 bis zur Anschlussstelle Wehr. Dort verließ er die Bundesautobahn und fuhr auf die B 412 in Richtung Nürburgring. Im dortigen Baustellenbereich missachtete er das Rotlicht der Ampel.

Aufgrund der hohen Gefährdung Unbeteiligter brach die Polizei die Verfolgung ab. Zeugen des Vorfalls und besonders Verkehrsteilnehmer, die durch den beschriebenen schwarzen "Mercedes" gefährdet wurden oder Angaben zum Fahrer machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiautobahnstation Montabaur zu melden: 0 26 02 / 9 32 70.

Themenfoto: Polizei

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.