SG Eintracht bleibt in der Erfolgsspur

Doppelpack von Yannick Distelrath

Mendig. Die SG Eintracht Mendig/Bell hat das Heimspiel gegen den SV Konz mit 3:0 (2:0) gewonnen. Damit hat der Rheinlandligist seine Ausbeute unter Interimstrainer Thomas Esch auf sieben Punkte aus drei Spielen gesteigert.

Binnen zwei Wochen hat sich die Stimmung bei der SG Eintracht um 180 Grad gedreht. Nach der Niederlage in Schoden waren Team und Umfeld am Boden. Trainer Erkan Göktepeli trat zurück und Thomas Esch übernahm das Ruder, das er mit dem geschafftem Klassenerhalt wieder abgeben will, weil er zur neuen Saison Trainer des FC Plaidt werden soll. In jedem Fall hat sich die Personalie Esch für Mendig bereits gelohnt, denn der Erfolg gibt den Verantwortlichen recht. "Die Mannschaft präsentiert sich als eingeschworenes Team", so der Sportliche Leiter Frank Schmitz.

Gegen den SV Konz musste Thomas Esch allerdings auf den zuletzt wiedererstarkten John Rausch (Urlaub) und Damir Mrkalj (Zerrung) verzichten. Für die beiden torgefährlichen Spieler sprang dieses Mal Yannick Distelrath (15., 45., Foto) als Torschütze in die Bresche. "Das 2:0 war sicher vorentscheidend. Vor diesem Tor hat Florian Schlich einen Schuss der Konzer von der Torlinie gekratzt. In der zweiten Halbzeit haben wir nichts mehr zugelassen", so Schmitz. Den Treffer zum 3:0-Endstand besorgte Philipp Schmitz (82.).

Am Samstag, 2. April, 17 Uhr, spielt die SG Eintracht bei der SG Badem in Kyllburg.

Foto: Archiv

www.sgeintrachtmendigbell.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.