Spielplätze öffnen wieder

Wolken. Das lange Warten hat ein Ende. Die Kinder dürfen wieder auf die Spielplätze.

Die Ortsgemeinde hat die Zwangspause genutzt und die Spielplätze renoviert. An der Wildwiese wurde ein neues Klettergerüst aufgebaut. Der Sandkasten wurde neu gestaltet und die Fallschutz an den Spielgeräten neu eingebracht.

Auf dem Spielplatz des Kindergartens wurde ein neues Blockbohlenhaus errichtet und der Bauwagen erhielt einen neuen Anstrich. Somit sind die Spielmöglichkeiten wiedergegeben.

Jedoch muss die Verwaltung darauf aufmerksam machen, dass auch bei der Benutzung der Spielplätze gewisse Regeln zu beachten sind (auszugsweise): Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur alleine oder mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person und im Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstands zulässig. Zu anderen als den in Satz 1 genannten Personen ist in der Öffentlichkeit wo immer möglich, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Dem nicht in häuslicher Gemeinschaft lebenden Elternteil ist es erlaubt, sein Umgangsrecht weiterhin auszuüben.

"Liebe Eltern unterrichten Sie ihre Kinder daraufhin und stellen Sie die Bedeutung dieser Regeln dar. Sicherlich ist es für Kinder nicht einfach das zu verstehen bzw. zu beachten",  betont Ortsbürgermeister Walter Hain.

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.