stp

Verfolgungsfahrt endete im Wingert

Lehmen. Die Flucht eines 26-jährigen Koblenzers vor der Polizei endete in einem Wingert in Lehmen.

Nach einem Streit mit seinem Vater verließ der Koblenzer die gemeinsame Wohnung und setzte sich, vermutlich unter Alkoholeinfluss stehend, ans Steuer des Pkw seines Vaters. Der hatte die Polizei zwischenzeitlich verständigt, die durch einen Polizeihubschrauber bei der Fahndung unterstützt wurde. Das Fahrzeug konnte dann auch kurze Zeit später durch die Hubschrauberbesatzung ausgemacht werden, die die Polizeifahrzeuge ständig über den Standort des Flüchtenden informierte. Der junge Mann legte eine Fahrt kreuz und quer durch verschiedene Koblenzer Ortsteile zurück sowie auch an die Untermosel. Dabei verursachte der 26-Jährige diverse Straßenverkehrsgefährdungen und fuhr in Neuendorf sogar einen 16-jährigen Jugendlichen an, der zum Glück nur leicht verletzt wurde. Schließlich endete die Flucht in Lehmen. Der junge Mann fuhr in eine Sackgasse und weiter in einen Wingert. Dort rutschte er den Weinberg hinab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Durch die Streifenbeamten wurde er dann bewusstlos aus dem Pkw geborgen und in ein Krankenhaus gebracht.

Sollte jemand durch den Fahrer des dunklen Pkw-Kombi zu Schaden gekommen sein, bittet die Polizeiinspektion Koblenz 2 um Kontaktaufnahme unter 02 61 / 1 03 29 10 oder per Mail pikoblenz2@polizei.rlp.de

Themenfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.