Lebensgefährliche Hindernisse

Anschau. Auf Waldwegen im Bereich Mimbach sind in den vergangenen Wochen kleine Bäume und Äste, die in verschiedenen Höhen die Wege Kreuzen, als Hindernisse platziert worden. Zudem wurden Seile in Stolper- und in Kopfhöhe über Wege gespannt.

Es habe offensichtlich offensichtlich den Anschein, so die Polizei, der "Reitergemeinde" rund um Mimbach Schaden zuführen zu wollen. Gerade in der Ferienzeit würden vermehrt Kindergruppen, die in den Reiterferien sind, über diese Wege geführt. Es sei nur ein Zufall, dass es noch zu keinem Unfall kam.

Hinweise an die Polizei in Mayen unter: 0 26 51 / 80 10.

Themenfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.