Inzidenzwert steigt wieder deutlich an

Mehrere Fälle in Gillesfelder Kita

Kreis Vulkaneifel. Am heutigen Mittwoch liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Vulkaneifel bei 155. In der Gillenfelder Kindertagesstätte sind fünf Erzieherinnen und 14 Kinder positiv getestet worden.

Der Inzidenzwert im Landkreis Vulkaneifel steigt weiter rapide an.Seit dem gestrigen Dienstag hat das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel 22 weitere Personen bestätigt, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurden. Am Montag hatte die Kreisverwaltung mitgeteilt, dass es derzeit ein Infektionsgeschehen in der Kindertagesstätte in Gillenfeld gibt. Fünf Erzieherinnen und 14 Kinder sind dort positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Bei den heutigen bestätigten Neuinfektionen handelt es sich überwiegend um daraus resultierende enge Kontaktpersonen aus dem familiären Umfeld der dort positiv getesteten Kinder. Darüber hinaus gibt es einige neue Einzelfälle.

Die Anzahl der bisher positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel erhöht sich auf insgesamt 1634 Personen. Aus der häuslichen Isolation/ Quarantäne wurden laut Kreisverwaltung nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 1418 Personen entlassen werden, 11 von ihnen seit dem gestrigen Tag.

Am heutigen Mittwoch gelten aktuell 159 Personen mit Wohnsitz im Landkreis Vulkaneifel akut an COVID-19 erkrankt. Davon befinden sich sieben Personen in stationärer Behandlung. Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 57 Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19. Insgesamt gab es im Landkreis Vulkaneifel in den letzten 7 Tagen 94 bestätigte Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz (Fälle der letzten 7 Tage/ 100.000 Einwohner) im Landkreis Vulkaneifel steigt von 133,6 auf 155.

Wie das Landesimpfzentrum Vulkaneifel in Hillesheim mitteilt, wurden bis einschließlich gestern, Dienstag, 30. März 2021 insgesamt 9.480 impfwillige Personen gegen COVID-19 geimpft. Dies entspricht 15,63 % der Bevölkerung des Landkreises Vulkaneifel. Davon haben bereits 4.726 (7,79 %) Personen die notwendige zweite Impfung erhalten, so dass bisher insgesamt 14.206 Impfdosen im Landkreis Vulkaneifel verabreicht worden sind.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.