Kreissparkasse Vulkaneifel konzentriert Geschäftsbetrieb

Kreis Vulkaneifel. Die Kreissparkasse Vulkaneifel kündigt an, dass kleinere Filialen angesichts der Coronavirus-Krise geschlossen und die Öffnungszeiten der größeren Filialen angepasst werden. Die SB-Einrichtungen stehen aber weiterhin zur Verfügung.

Ab Montag, 6. April, konzentriert die Kreissparkasse Vulkaneifel aufgrund der Coronavirus-Krise aus organisatorischen Gründen ihr Filialnetz. Die Geschäftsstellen Gillenfeld, Birresborn, Stadtkyll und Uersfeld werden bis auf weiteres für den Kundenverkehr geschlossen. Alle SBEinrichtungen wie die Geldautomaten bleiben weiterhin im Betrieb. An den Geldautomaten können sowohl Einzahlungen als auch Auszahlungen getätigt werden. Überweisungen sind durch das Einscannen der ausgefüllten Überweisungsformulare bequem durchzuführen.

Die großen Geschäftsstellen (Hauptstelle Daun, Filialdirektionen Gerolstein, Hillesheim, Obere Kyll (Jünkerath) und Kelberg) öffnen ab Montag wie folgt: montags bis freitags jetzt neu ab 8.30 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 16 Uhr. Unter Wahrung der gesundheitlichen Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Kunden sind grundsätzlich dort in wichtigen Ausnahmen weiterhin persönliche Beratungen möglich. Es wird nachdrücklich empfohlen, bevorzugt telefonische und digitale Zugangswege zu wählen. Das Kundenservicecenter sowie die Online-Beratung stehen montags bis samstags von 8 bis 20 Uhr unter der Telefonnummer 06592/9350 zur Verfügung. Das Anliegen des Kunden kann per Telefon oder via Online-Beratung in der Regel genauso schnell und zuverlässig erledigt werden. 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.