Brand in Dauner Altenheim

Daun. In einem Apartment eines Alten- und Pflegeheims in Daun kam es am gestrigen Dienstagabend zu einem Brand.

Am Dienstagabend, 19. Mai, gegen 19.44 Uhr, kam es in einem Apartment eines Alten- und Pflegeheims in Daun zu einem Brandausbruch. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ergibt sich laut Polizei folgender Sachverhalt.

Eine 82-jährige Bewohnerin des Pflegeheims hatte sich in ihrer Küche in ihrem Apartment ein Abendessen zubereitet. Sie stellte aus Unachtsamkeit ein Kunststoffgefäß auf bzw. in die Nähe der heißen Herdplatte. Hierdurch kam es zum Brandausbruch in dem Apartment. Die Brandmeldeanlage des Alten- und Pflegeheims schlug Alarm und das Feuer konnte durch das vor Ort befindliche Pflegepersonal mittels Feuerlöschers schnell bekämpft werden. Es entstand eine starke Rauchentwicklung im Gebäude, so dass der betreffende Gebäudeflügel, in welchem sich das Zimmer der 82-jährigen Bewohnerin befand, durch die eintreffende Feuerwehr evakuiert werden musste. Es wurden insgesamt etwa 15 Personen kurzzeitig aus dem Gebäude evakuiert. Durch die eintreffenden Einsatzkräfte des Rettungsdienstes mussten vier Personen wegen Einatmens von Rauchgas behandelt und zur Vorsicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Nachdem der betroffene Gebäudeteil gelüftet worden war, konnten die Bewohner zurück in ihre Zimmer.

Im Einsatz befanden sich 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Daun, 35 Einsatzkräfte des Rettungsdienstes mit mehreren Notärzten, sowie vier Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Daun.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.