Naturfreibad: Öffnungszeiten erweitert

2021 werden mehr Besucher zugelassen

Gemünden. Am Gemündener Maar wurde die Badesaison eröffnet. Gleichzeitig wurde ein neues digitales Bezahlverfahren für Badegäste eingeführt.

In Trippelschritten nähert sich der Sommer ganz allmählich. Hartgesottene stürzen sich aber auch jetzt schon gerne ins kühle – derzeit eher noch kalte – Nass der Freibäder. Im Naturfreibad am Gemündener Maar ist das seit Anfang Juni wieder möglich. Zum Beginn der Badesaison wurde der Service für die Gäste weiter ausgebaut. Denn pünktlich zum Start wurde die neue Reservierungssoftware von VR Ticket der Raiffeisen und Volksbanken online gestellt. Sie ermöglicht es, Eintrittstickets vom Computer oder auf dem Smartphone zu reservieren und auch sicher online zu bezahlen.

Aufgrund der Corona-Regeln ist der Besuch des Naturfreibades auch in diesem Jahr nur mit einem zuvor online gekauften Ticket möglich. Allerdings gibt es für Gäste, die sich spontan für einen Besuch des Bades entscheiden, ein Kontingent von 50 Tickets an der Tageskasse. Wie im vergangenen Jahr werden aufgrund der Corona-Pandemie wieder zwei Zeitzonen eingerichtet – und zwar von 11 bis 15 Uhr und von 16 bis 20 Uhr. Damit wurden die Öffnungszeiten ausgeweitet, denn 2020 öffnete das Bad eine Stunde später und schloss eine Stunde früher als nun.

Neu ist auch die Anzahl der Badegäste, die sich auf der Wiese und im Wasser tummeln dürfen. Waren im vergangenen Jahr noch 280 Badegäste gleichzeitig zugelassen, sind es jetzt 365, da das Gelände neu ausgemessen wurde.Auf Initiative des Stadtbürgermeisters Friedhelm Marder und nach Abstimmung im Stadtvorstand sowie den städtischen Gremien, haben die Kur- und Freizeitbetriebe der Stadt Daun zudem in Zusammenarbeit der Kreissparkasse Vulkaneifel ein digitales Bezahlverfahren für die Tickets, die an der Tageskasse gekauft werden, eingeführt.

Möglich ist dies mit der neuen Sparkassen App S-POS. Hierbei wird das eigene Smartphone zum mobilen Kartenlesegerät. Beträge bis 50 Euro können mit diesem innovativen Verfahren beglichen werden. »Ich freue mich sehr, dass wir mit zwei starken Partnern unsere Servicequalität im Freibad am Gemündener Maar deutlich erhöhen und damit den Aufenthalt für unsere Kunden optimieren werden«, so Stadtbürgermeister Friedhelm Marder.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.